+
"Buddy Bolton" attakiert die Selfie-Sticks von grinsenden Touristen in New York.

Völlig daneben

US-Netzhit: Mit dem Bolzenschneider gegen Selfie-Sticks

  • schließen

New York - Ein Amerikaner spaltet zurzeit die Netzgemeinde. In einem Video zerschneidet er die Selfie-Sticks von Touristen in New York mit einem Bolzenschneider.

Nichtsahnende Touristen wollen ein Erinnerungs-Foto von sich in New York schießen. Dafür stecken sie, wie so viele, ihr Smartphone auf einen sogenannten Selfie-Stick. Plötzlich rauscht "Buddy Bolton", wie sich der Amerikaner auf Youtube nennt, mit einem Bolzenschneider heran und zerschneidet die Teleskop-Stange des Selfie-Sticks. Das Smartphone landet auf dem Boden. Buddy flüchtet.

Zurück bleiben verdutzte Touristen, die meist gar nicht wissen, wie ihnen geschieht. Einige Opfer reagieren aber sehr schnell und versuchen den Bolzenschneider-Mann zu erwischen. Einen Nachteil haben sie: Zuerst muss das Handy vom Boden aufgehoben werden. Das gibt "Buddy Bolton" meist die Zeit zu flüchten.

Ein Netzhit der die Internet-Gemeinde spaltet

Am ersten September wurde das Video auf Youtube hochgeladen. Seitdem hat es bereits mehr als 650.000 Ansichten zu verzeichnen. Die Reaktionen sind jedoch gespalten. 3700 Gefällt-mir-Angaben stehen mehr als 15.000 gesenkte Daumen auf Youtube gegenüber. Die meisten sehen den Angriff auf die Selfie-Sticks also eher kritisch.
Unter dem Video kommentierte ein User etwa: "Ich habe gemischte Gefühle. Einerseits bin ich jemand, der Selfie-Sticks hasst. Andererseits ist es nicht ok das Eigentum von anderen zu zerstören." Ein anderer Kommentar lautet schlicht: "Dieser Typ gehört verprügelt."

Genervt von Selfie-Stick-Touristen

"Wir waren die Selfie-Stick-Touristen in New York leid, also haben wir das gemacht", steht unter dem Video. Zugegeben, es sieht manchmal etwas komisch aus, wenn Touristen-Scharen mit den Selbstauslöser-Hilfsgeräten hantieren. Aber muss man sie gleich zerstören?

rs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WhatsApp erweitert Angebot mit "Status-Updates"
WhatsApp zieht mit - nach Snapchat und Instagram ist jetzt auch der Messenger aus dem Hause Facebook auf den beweglichen Status gekommen. Nutzer können temporäre Inhalte …
WhatsApp erweitert Angebot mit "Status-Updates"
ReviewMeta: Gefälschte Amazon-Bewertungen entlarven
Nicht allen Kundenbewertungen im Onlinekaufhaus Amazon sind zu trauen. Ein Onlinedienst hilft dabei, vertrauenswürdige von weniger glaubwürdigen Beurteilungen zu …
ReviewMeta: Gefälschte Amazon-Bewertungen entlarven
Kopierschutz bei Windows 10 nutzen
Auf Festplatte gespeicherte Daten können unter Windows 10 optimal geschützt werden. Neben der Verschlüsselung gibt es optional auch noch eine Art Kopierschutz.
Kopierschutz bei Windows 10 nutzen
Amazon & Co: So profitieren Sie von Achterbahn-Preisen
Ein Smartphone oder ein Computer, die über Wochen das gleiche kosten – das war gestern. Heute regiert im Internet das „Dynamic Pricing“, die „dynamischen Preise“. Wir …
Amazon & Co: So profitieren Sie von Achterbahn-Preisen

Kommentare