+

Valentinstag: Diese Städte und Geschenke sollten Sie meiden

Verliebten-freundliche Städte, ein Museum der gescheiterten Beziehungen, miese Geschenke und die Rache einer vernachlässigten Liebhaberin.

Wenn der 14. Februar vor der Tür steht, wird sich Roms Bürgermeister ärgern. Er hat sich mit den Liebenden der ganzen Stadt angelegt. Was es mit dem Streit um die Ponte Milvio auf sich hat, lesen Sie beim Tagesspiegel. Bilder der Pilgerstätte für Verliebte gibt es bei Flickr.

Parkbucht für Küssende

Die Stadt Essen geht da mit ihren Liebenden nachsichtiger um. Am Hauptbahnhof gibt es seit Kurzem einen Parkplatz für Kurzzeit-Küsser. Warum Parken dort verboten ist und zärtliche Verabschiedungen jedoch erlaubt sind, erklärt das Nachrichtenportal DerWesten. Die chinesische Stadt Chengdu hat für ihre Verliebten einen Zebrastreifen mit Herzen und Liebeserklärungen gelegt, damit jeder "die Wärme der Liebe" spürt. In die richtige Stimmung kommt man vielleicht bei Valentin-Online-Spielen wie Memory und Sudoku mit Herzen.

Dass sich manche Menschen immer ähnlicher werden, wenn sie viel Zeit miteinander verbringen, beweist diese Fotogalerie, die Menschen im Partnerlook zeigt.

Ein Tag, um nicht nur die Beziehung aufzufrischen, sondern auch, um verloren geglaubte Beziehungen aufzufrischen. Das versucht auch der alte Mann in einem Spot für die Neuseeländische Lotterie: Er sucht seine Geliebte, die er seit dem Krieg nicht wiedergesehen hat. Zerbrochenen Beziehungen und den Dingen, die man mit dem Ex-Partner verbindet, hat das kroatische Museum of Broken Relationships eine Ausstellung gewidmet.

Geschenke finden

Damit beim Schenken nichts schief geht, warnt Inventorspot vor den 15 miesesten Valentinstags-Geschenken. War Ihre Idee dabei? Schnell zu One To Smile - dort gibt es Wandkalender für Paare und andere schöne Dinge zum Mitbringen. Die amerikanische Gemeinde Loveland verschickt handgestempelte Briefe an die Liebste und den Liebsten. Wie es funktioniert, wird bei With love from Loveland erklärt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare