Verdächtige E-Mails sofort löschen

- Düsseldorf - Die Düsseldorfer Polizei sucht mit Hochdruck nach dem Urheber eines Internet-Wurms, der derzeit bundesweit für Aufsehen sorgt. Eine heiße Spur gebe es aber noch nicht, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Sie betonte erneut, dass es sich nicht um ein Computer-Virus handele und keine Schäden am Computer zu befürchten seien.

<P>Beim Öffnen des Dateianhangs versende sich die Mail aber von selbst an das Adressverzeichnis des Nutzers. Die elektronische Post sollte ignoriert und sofort gelöscht werden.</P><P>Ein Unbekannter versetzt angeblich im Namen der Düsseldorfer Kriminalpolizei zahlreiche Computerbesitzer in Aufregung. In dem gefälschten Schreiben behauptet er, dass gegen die Empfänger der E- Mail Strafverfahren wegen Raubkopiererei eingeleitet worden seien. Viele Empfänger hatten dies ernst genommen - bei der Polizei ging eine Flut von Anrufen und E-Mails besorgter Bürger ein.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Es ist bekannt, wird aber kritisch betrachtet: Google hat bisher die E-Mails von Gmail-Nutzern für personalisierte Werbung durchleuchtet. Damit soll bald Schluss sein.
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Ab sofort ist Google Wifi in Deutschland erhältlich. Nutzer sollen es ganz leicht einrichten können. Google setzt bei Wifi auf das Mesh-System. Damit sollen Verbraucher …
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim …
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen

Kommentare