Verkehrslärm macht krank

- Für die weitverbreitete Vermutung, dass Straßenlärm krank macht, finden sich in einer Studie des Umweltbundesamtes beweiskräftige Ergebnisse. Danach sind Menschen aus Wohngebieten mit viel Lärm häufiger wegen Bluthochdrucks in ärztlicher Behandlung als Menschen aus ruhigen Wohngebieten.

<P>Besonders deutlich ist der Zusammenhang von Bluthochdruck und Straßenlärm bei nächtlicher Geräuschbelastung. Für die Studie wurde der Verkehrslärmpegel vor den Wohnungen von 1700 Menschen tags und nachts stimmt. Die Teilnehmer wurden regelmäßig auf ihren Gesundheitszustand untersucht. Ergebnis: Menschen, die nachts einen Lärmpegel von 55 Dezibel oder mehr ertragen müssen, haben ein doppelt hohes Bluthochdruckrisiko. nah </P><P><BR> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Aus Expertensicht ist es ein kleiner Schritt, kein großer Sprung: Intels Core-i-Prozessoren der siebten Generation bieten etwas mehr Leistung und eine verwirrende …
Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Der Nachthimmel ist klar und voller Sterne: ein wunderschönes Fotomotiv. Einfach losknipsen sollten Hobbyfotografen aber nicht. Hier gibt es Tipps zur Kamera und zu den …
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen
Gemächliches Tempo, Beziehungsgeschichten und ungewöhnliche Spielkonzepte: Bei den aktuellen Titeln für die Konsolen kommen Abenteuer und Tiefgang vor kurzweiliger …
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?

Kommentare