+
Der Albtraum jedes Fluggastes: die verrückte Frau auf dem nachbarsitz.

Die verrückte Frau im Flugzeug

Im Flugzeug fühlen sich die meisten Menschen eher eingeengt, doch jeder geht damit anders um. Sehen Sie in unserem Video des Tages eine Dame, die eine sehr spezielle Art hat, sich zu beschäftigen.

Sie ist der Albtraum eines jeden Flugreisenden: die verrückte Frau auf dem Nachbarsitz. Sie wackelt, fuchtelt mit den Armen, schneidet Grimassen und juckelt auf ihrem Sitz herum. Man fragt sich, ob sie das aus Nervosität tut, sind es Entspannungübungen oder ist sie schlicht verrückt?

Unser Video des Tages zeigt die Dame und ein Paar, das sich darüber köstlich amüsiert und uns dieses Video online gestellt hat. Es filmt die seltsame Dame und teilt uns seine einschätzung per Mimik mit. Für die Beiden bleibt nur zu hoffen, dass sie sich ncht auf einem Langstreckenflug befinden.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Wer in der Google-Trefferliste Links zu Seiten mit beleidigendem Inhalten sperren lässt, muss damit rechnen, dass die Seiten weiterhin über Umwege bei Google zu finden …
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche …
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.