Versandpauschale: Amazon-Kunden sollen jährlich 29 Euro zahlen

Hamburg - Der Konzern-Chef des Internet-Händlers erklärte im Nachrichtenmagazin "Der Spiegel", dass mit der Pauschale alle Versandkosten für ein Jahr abgegolten seien.

In den USA gibt es den Tarif Amazon Prime bereits seit 2005, ein Jahr ohne weitere Versandkosten kostet dort 79 Dollar (54 Euro). In Deutschland war bisher der Standard-Versand von Büchern, hochwertigen Uhren und Schmuck kostenlos sowie von allen Bestellungen im Wert von mehr als 20 Euro. Sonst kostete der Normalversand 3,00 oder 4,95 Euro.

Mit Amazon Prime bekämen Stammkunden einen Anreiz, mehr zu bestellen, sagte Bezos. "Kurzfristig werden wir dabei draufzahlen", räumte er ein. Das war auch in den USA der Fall, nachdem Amazon.com den Tarif dort eingeführt hatte.

Amazon-Deutschlandchef Ralf Kleber hatte die Einführung des pauschalen Versandtarifs bereits Ende Oktober in Aussicht gestellt, aber keinen Zeitpunkt genannt. Auch das Angebot von Musik und Filmen zum Herunterladen sei in Deutschland "eine Frage des Wann und nicht des Ob", hatte er damals gesagt. Auch Bezos betonte im "Spiegel": "Langfristig wollen wir in all unseren Märkten weltweit das Gleiche anbieten".(dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare