+

Weltweit Accounts nicht erreichbar

Versehen: Twitter setzt Passwörter zurück

San Francisco - Der Online-Kurznachrichtendienst Twitter hat seinen Nutzern unnötig einen Schreck eingejagt. Viele bekamen am Donnerstagabend die Nachricht, dass ihr Passwort zurückgesetzt wurde. Das war aber nur ein Versehen.

Wie das Unternehmen wenig später einräumte, sollte dies eigentlich nur bei einigen mutmaßlich geknackten Konten gemacht werden. Stattdessen sei jedoch aus Versehen „eine große Anzahl“ von Passwörtern zurückgesetzt worden. Wie viele Nutzer betroffen waren, blieb bis Freitag unklar, allerdings berichteten Nutzer aus verschiedenen Teilen der Welt, dass sie nicht mehr in ihre Twitter-Account kamen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse
Nicht nur das neue Abenteuerspiel von drei bekannten Detektiven aus Rocky Beach kommt derzeit bei iOS-Nutzern gut an. Angetan sind die Gamer auch vom Leben rund um das …
Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Eine Blutsonne und dichter Nebel hat viele Menschen die Kamera oder auch das Smartphone zücken lassen. Solch ein schönes Fotomotiv bietet sich nur im Herbst. Mit ein …
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
Nutzer können trotz der entdeckten Sicherheitslücke im Internet surfen. Experten empfehlen dafür eine Browsererweiterung, die ihre persönlichen Daten schützt.
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen
WhatsApp gibt Nutzern die Möglichkeit, ihre Aufenthaltsorte für bis zu acht Stunden miteinander zu teilen. Dabei seien die Ortsdaten komplett verschlüsselt und nur für …
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

Kommentare