Genialer Trick

Vertippt? Diese Handbewegung müssen iPhone-Nutzer kennen

  • schließen

München - Jeder vertippt sich mal auf dem iPhone. Doch anstatt mühsam alles Buchstabe für Buchstabe rückgängig zu machen, gibt es eine viel einfachere Lösung.

Egal, ob aus Unkonzentriertheit oder wegen der angeborenen Wurstfinger - manchmal stellt man fest: Was man da gerade in sein iPhone getippt hat, kann man so keinesfalls abschicken, ohne sich mächtig zu blamieren. 

Die meisten von uns würden jetzt wahrscheinlich einfach auf den Rückwärts-Pfeil gehen, der dann jeden einzelnen Buchstaben des gerade eingegebenen Textes wieder löscht. Je nachdem, wie lange der ist, kann das aber eine langwierige Angelegenheit werden. 

Wie gut, dass es auch anders geht. Denn die Wut, die man möglicherweise angesichts des Tipp-Desasters verspürt, lässt sich konstruktiv nutzen: Einfach das iPhone kräftig schütteln, etwa, wie wenn man mit der Faust mehrfach auf die Tischplatte hauen würde. Es erscheint die Frage, ob man die Eingabe widerrufen möchte. Wer das bestätigt, bekommt wieder einen jungfräulichen Bildschirm.

Die Schüttel-Bewegung findet ihre Anwendung in diversen Spaß-Apps, der Trick ist auch nicht neu - die meisten Apple-Jünger werden ihn aber wohl nicht kennen, so wie viele sich vielleicht schon über den schwarzen Punkt neben der iPhone-Kamera gewundert haben. 

Insofern: Gern geschehen!

Die Geschichte von 40 Jahren Apple in Bildern

Die häufigsten iPhone-Fehler und wie Du sie vermeidest

hn

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Um den Sternenhimmel zu betrachten, muss die Nacht nicht nur wolkenlos sein. Wichtig ist auch, dass es keine Lichtverschmutzung gibt. Eine Online-Karte zeigt die …
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es

Kommentare