Nie wieder eine Kündigungsfrist verpassen: Der Online-Dienst "Vertragslotse" erinnert Verbraucher via SMS und E-Mail daran, wenn es Zeit wird, einen Vertrag zu beenden. Foto: vertragslotse.com

"Vertragslotse.com" kündigt Verträge fristgerecht

Meerbusch (dpa-infocom) - Handyvertrag, Fitnessstudio, Stromversorgung: Viele Verbraucher haben etliche Verträge abgeschlossen. "Vertragslotse.com" hilft, den Überblick zu behalten. Auf Wunsch kündigt der Online-Dienst Verträge fristgerecht - sogar per Einschreiben.

So gut wieder jeder hat heutzutage mehrere Verträge in der Schublade liegen: Handy, Internetanschluss, Hausrat- und Kfz-Versicherung, Fitnessstudio, Kreditkarte und Zeitschriftenabo. Viele haben ein Dutzend oder sogar noch mehr Kontrakte parallel laufen. Schnell verliert man dabei den Überblick, verpasst den richtigen Zeitpunkt für die Kündigung und steckt damit möglicherweise viel zu lange in teuren Verträgen fest.

Damit es nicht so weit kommt, können Vertragsinhaber ein Konto bei Vertragsloste anlegen. Der Online-Dienst hilft Nutzern bei der Verwaltung ihrer bestehenden Verträge - und vor allem bei der fristgerechten Kündigung dieser. Dafür müssen Verbraucher dem Service einige persönliche Daten mitteilen: bei welchen Unternehmen sie Kunde sind, wann die Verträge begonnen haben, wie lange die Laufzeit beträgt und wie die Fristen aussehen. Zur richtigen Zeit wird man anschließend per E-Mail und via SMS daran erinnert, den entsprechenden Kontrakt zu kündigen.

Auf Wunsch übernimmt Vertragslotse auch gleich die Kündigung: Passende Vordrucke mit den richtigen Anschriften von über 3500 Unternehmen stehen online bereit. So spart man sich die Recherche nach der korrekten Adresse des Vertragspartners. Anwender müssen nur noch die eigene Unterschrift über die Maus eingeben oder als Bilddatei hochladen, damit der Dienst im Namen des Nutzers kündigen kann.

Bis hierhin können Anwender den Vertragslotsen kostenlos nutzen - eine Kündigung hingegen ist kostenpflichtig: Die Beendigung eines Vertragsverhältnisses mit einem einfachen Brief kostet 2,50 Euro. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wählt das Einschreiben für 5 Euro - nur damit haben Verbraucher einen Nachweis, dass sie tatsächlich gekündigt haben.

Hier geht es zu Vertragslotse.com

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Sega bringt Mega-Drive-Klassiker auf Smartphones
Sonic flitzt nun auch auf dem Smartphone in Retromanier von links nach rechts auf der Jagd nach goldenen Ringen. Mit der Sammlung Sega Forever bringt der Konsolenpionier …
Sega bringt Mega-Drive-Klassiker auf Smartphones

Kommentare