+
In den USA verschenkt ein Autohändler zu jedem verkauften Truck ein Sturmgewehr des Typs AK-47. Unser Bild zeigt eine Polizeiaufnahme der Waffe.

Bei Vertragsabschluss gibt‘s ein Sturmgewehr gratis

München - Ein amerikanischer Autohändler verschenkt pro verkauftem neuen Truck ein Sturmgewehr. Mit einer ähnlichen Aktion hatte der Händler bereits im vergangenen Jahr Erfolg.

Kaum zu glauben: Bei Max Motors im us-amerikanischen Missouri gibt‘s beim Autokauf ein Give-away der Extraklasse. Wer einen neuen Truck kauft, bekommt ein Sturmgewehr dazu.

So versucht die Kette, den Umsatz anzukurbeln und sinkenden Einnahmen entgegen zu wirken. Chef Mark Muller erhofft sich ein Umsatzplus von 100 Trucks im August.

Doch wer nun glaubt, die Kunden spazieren mit der Waffe aus dem Autohaus und legen es auf die Rückbank, der irrt. Sie erhalten lediglich einen Gutschein dafür. Die Gewehre sind zwischen 450 und 500 Dollar wert.

Schon im vergangenen Jahr machte Max Motors mit einer ähnlichen Aktion erfolgreich Werbung, schreibt das Portal kfz-betrieb. (via)

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Whatsapp-Ortungs-Funktion: So sieht man, wo die Freunde gerade sind
München - Eine neue Testversion von WhatsApp ermöglicht es, seine Freunde in Echtzeit zu Orten. Kommt das Update bald auch nach Deutschland? 
Whatsapp-Ortungs-Funktion: So sieht man, wo die Freunde gerade sind
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Unser Leben wird immer mehr über das Smartphone geregelt und kontrolliert. Von Nachrichten-Apps bis hin zur Scanner-App. Gesundheits-Applikationen liegen ebenfalls stark …
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone

Kommentare