Video des Tages: Ein Junge auf Drogen

Ein gemeiner Vater hat seinen Sohn gefilmt, der gerade vom Zahnarzt kommt und aus der Narkose aufwacht. Der arme Junge. Trotzdem redet er witzige Sachen.

"Is this real life? - Ist das das echte Leben?" Völlig verwirrt sitzt ein siebenjähriger Junge auf der Rückbank eines Autos und wacht langsam aus der Lachgas-Narkose auf.

Sein Vater hält erbarmungslos die Kamera auf seinen Sohn. Gut gemacht, denn was dieser Junge erzählt, ist wirklich göttlich. (Und gut zu verstehen, obwohl es englisch ist.) Doch Sie sollten, wenn Sie das Video sehen, den Ton etwas runterdrehen - gegen Ende fängt der Junge an, wie verrückt zu schreien.

Bei Youtube erklärt der Vater, warum er seinen Sohn dabei gefilmt hat. Der Junge war so aufgeregt vor dem Zahnarztbesuch, dass der Vater ihn filmen wollte, um ihm das nachher zu zeigen. Doch nach der OP war von Aufregung keine Rede: Der Junge stand so neben sich, dass er aus der Praxis getragen werden musste. Jetzt gehe es ihm aber wieder gut, schreibt der Vater.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobile World Congress - Laufsteg der Hightech-Smartphones
Das Smartphone ist vielen Menschen ein unverzichtbarer Begleiter im Alltag. Die Taktrate in der technischen Entwicklung der Multitalente ist enorm. Auf dem MWC zeigen …
Mobile World Congress - Laufsteg der Hightech-Smartphones
Fairphone mit Updates
Eigentlich nutzen Unternehmen den Mobile World Congress, um neue Smartphones vorzustellen. Nicht so Fairphone. Der Hersteller hat lediglich Updates für sein aktuelles …
Fairphone mit Updates
Soundcloud probiert abgespecktes günstigeres Abo aus
Der Wettbewerb zwischen Streaming-Anbietern verschärft sich. Um im Konkurrenzkampf zu bestehen, passt der Berliner Musik-Dienst Soundcloud sein Preismodell an. Mit einem …
Soundcloud probiert abgespecktes günstigeres Abo aus
Neue Gefahren beim Online-Banking: Darauf müssen Sie achten
Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele gefährliche E-Mails mit Schadsoftware wie in Deutschland. Laut dem russischen Antivirus-Konzern Kaspersky war jede siebte …
Neue Gefahren beim Online-Banking: Darauf müssen Sie achten

Kommentare