+
Bankraub auf brasilianisch: Rund 20 Passanten kommen den Bankräubern zu Hilfe.

Video des Tages: Bankraub auf brasilianisch

München - Was würden Sie machen, wenn Sie einen Banküberfall beobachten? Die Polizei rufen? Nicht in Brasilien: Zahlreiche Passanten kamen dort fünf Bankräubern zu Hilfe.

Die Überwachungskamera einer Bank hat den Bankraub aufgezeichnet (sehen Sie hier das Video): Zunächst stürmen fünf mit Maschinengewehren bewaffnete Männer in den Vorraum der Bank, wo die Geldautomaten aufgestelllt sind. Da diese natürlich fest im Boden verankert sind, haben die Bankräuber erhebliche Mühe, die Automaten heraus zu brechen.

Da kommen plötzlich zahlreiche Passanten in die Bank gestürmt - und greifen den Räubern unter die Arme. Am Ende sind es gut 20 Menschen, die gemeinsam die Geldtautomaten in den Flucht-Lieferwagen vor der Bank einladen.

Erst als der ganze Spuk vorbei ist und die Bankräuber mit zwei Geldautomaten geflüchtet sind, kommt ein Sicherheitsbeamter.

len

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare