+
„Hey Ladies...“ Gleich erlebt der Aufreißer sein blaues Wunder. 

Video des Tages: Dieser Anmachspruch tut weh

München - AUA! Da schaut der arme Kerl sich am Strand so einen starken Anmachspruch ab. Aber als er ihn selbst ausprobiert, erlebt er eine schmerzhafte Überraschung. Klicken und ablachen!

Das lustige Video sehen Sie unter diesem Link.

Der Clip ist eine Werbung für „Bud Light“ - und die gehören bekanntlich zu den lustigsten Reklamen der USA. So auch dieser: Ein blonder und muskulöser Beach Boy zeigt, wie das Aufreißen am Strand funktioniert: Man nehme eine möglichst große Muschel, halte sie wie einen Telefonhörer ans Ohr und sage zu den nächstbesten Mädels: „Hey Ladies! Der Ozean hat viele Stimmen. Und er sagt gerade: ,Trinkt doch ein Bier mit diesem hübschen Mann!‘“

Beim Beachboy funktioniert‘s ganz wunderbar. Deswegen will ein anderer Mann, der die Szene beobachtet hat, den Anmachspruch gleich mal ausprobieren. Nur kontrolliert er nicht, ob die Muschel überhaupt leer ist. Und so wird es eine verdammt schmerzhafte Anmache...

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nokia 8: Neues Android-Flaggschiff mit Zeiss-Optik
Nokia bringt ein Oberklasse-Smartphone auf den Markt. Im September wird das Nokia 8 erhältlich sein. Vor allem bei den Kameras trumpft Nokia auf. Nicht nur, weil das …
Nokia 8: Neues Android-Flaggschiff mit Zeiss-Optik
App-Charts: Mit Serien und Filmen durch die Regentage
Das schlechte Wetter der vergangenen Tage schlägt sich in den App-Charts nieder. So stehen neben lehrreichen Programmen ganz besonders Video- und Streaming-Apps ganz …
App-Charts: Mit Serien und Filmen durch die Regentage
Was passiert nach meinem Tod? So verwalten Sie den digitalen Nachlass bei Facebook
Menlo Park - Was passiert nach dem Tod eines Nutzers mit seinem Facebook-Konto? Das soziale Netzwerk bietet zwei Möglichkeiten, den digitalen Nachlass zu regeln.
Was passiert nach meinem Tod? So verwalten Sie den digitalen Nachlass bei Facebook
Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen
Die Freude ist zunächst groß: Das neue iPad kostete viel weniger als gedacht. Doch dann die Ernüchterung: Es handelt sich gar nicht um das aktuelle Modell, sondern um …
Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen

Kommentare