+
Den Spieß umgedreht: Falschparkerin in China schleppt Abschleppwagen ab.

Video des Tages: Falschparker schleppt Abschleppwagen ab

In unserem Video des Tages soll eine Falschparkerin in China abgeschleppt werden. Ihr Wagen hängt schon am Haken, da dreht sie den Spieß einfach um.

Das Video finden Sie bei YouTube.

Neben viel Freude über das lustige Video werden in den Kommentaren zu dem kurzen Clip auf YouTube auch kritische Stimmen laut. Darin wird das Verhalten der guten Dame gar nicht gut geheißen. Ein offenbar chinesischer Kommentator mit eher durchwachsenem Englisch macht seinem Ärger über das in seinen Augen rüpelhafte Verhalten der Frau wie folgt Luft:

"It's not funy A rich women break the law She think she has rights to do that THIS IS SOME RICH POEPLE'BAD HABIT IN OUR COUNTRY."

Ohje! Wer also die guten chinesischen Manieren nicht verletzen will, sollte sich das Video wohl besser nicht ansehen. Andererseits: Es ist einfach zu lustig, um es nicht zu tun.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare