+
„Isch haue Ihnen in die Fress‘!“ Willi Konrad geht auf den Reporter los.

Video des Tages: Fußball-Funktionär flippt aus

Dresden - Gegen den wirkt selbst Uli Hoeneß handzahm: Willi Konrad hat Mitte der 90er Jahre im TV den wohl extremsten Ausraster unter allen deutschen Fußball-Funktionären hingelegt: 

Das Video sehen sie
unter diesem Link.

Mit dieser Frage hat der Reporter voll ins Schwarze getroffen: Ob er denn Geld in die Schweiz überwiesen habe, will er 1994 am Rande eines Bundesligaspiels von Willi Konrad, damals technischer Direktor von Dynamo Dresden, wissen. Zu dieser Zeit stand Konrad in dem Ruf, er habe gewisse Gelder in die eigene Tasche gewirtschaftet. Auf die hin Frage bekommt der wuchtige Mann in Sekundenschnelle einen knallroten Kopf und pöbelt den Reporter in breitestem Hessisch an:

„Dreckschwein! Isch haue Ihnen in die Fress. Mehr sind se net wert.“

Allein die kurzgeschorenen  und mit Bomberjacken bekleideten Dynamo-Sicherheitsleute können den wuchtigen Hessen davon abhalten, dem Reporter tatsächlich eins „in die Fress‘“ zu hauen.

Zum historischen Hintergrund des Interviews:

Als technischer Direktor bei Dynamo Dresden erlangte der Wessi-Funktionär Konrad (gestorben 2005) ein paar Jahre nach der „Wende“ einen zweifelhaften Ruf. Er war im Dunstkreis des dubiosen Geschäftsmannes und Dynamo-Präsidenten Rolf-Jürgen Otto Mitte der 90er Jahre nach Sachsen gekommen, um den Verein zu retten. Die Mission scheiterte grandios. Veruntreuungen und dubiose Spieler-Transaktionen, bei denen Konrad Hunderttausende in die eigene Tasche gewirtschaftet haben soll, wurden den beiden Funktionären vorgeworfen.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Zu Hause mit LTE ins Netz gehen
Wo kein Kabel hinreicht, muss der Funk herhalten. Breitbandinternet über LTE ist mittlerweile in vielen Teilen Deutschlands eine Alternative. Immer mehr Angebote sind …
Zu Hause mit LTE ins Netz gehen
Facebook und Twitter verbinden
Wer sowohl Facebook als auch Twitter nutzt, kann beide Profile verknüpfen. Vorteil: Was im einen Netzwerk gepostet wird, das erscheint automatisch auch im anderen …
Facebook und Twitter verbinden

Kommentare