+
Hier rutscht ein Mann auf einem selbstgebauten Katapult.

Video des Tages: Gefakte Alpen-Rutsche

München - Wir zeigen, wovon Männer träumen: Eine übergroße Rutsche samt Rampe und einer Arschbombe in ein Planschbecken. Verrückt und Gefährlich, aber auch ziemlich lustig.

Dieses Video ist der Beweis dafür, dass eben doch in jedem Mann ein Kind steckt. Drei Jungs - äh - Männer natürlich haben sich in den Alpen eine übergroße Rutsche gebaut.

Einer von ihnen trägt vermutlich einen Neoprenanzug als er sich auf die etwa eineinhalb Meter breite Folie talwärts stürzt. Seine Kumpels sorgen mit zwei Eimern Wasser für ausreichend Rutschfähigkeit.

Der Mutige Rutscher saust die Wiese hinunter, eine Rampe hinauf und fliegt zig Meter durch die Luft bevor er mit einem riesen Platscher in einem kleinen Plastik-Schwimmbecken landet.

Natürlich ist das alles ein Fake, weil es viel zu gefährlich wäre, derart ungesichert durch die Luft zu fliegen und sich darauf zu verlassen, das kleine Planschbecken zu treffen. Aber egal, Fake oder nicht, lustig ist es trotzdem.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Final Fantasy XV für PC braucht bis zu 155 Gigabyte Speicher
Seit vielen Jahren begeistert die Rollenspielreihe Final Fantasy Gamer auf der ganzen Welt. Wer den neuesten Teil der Reihe in der maximal möglichen Grafikauflösung …
Final Fantasy XV für PC braucht bis zu 155 Gigabyte Speicher
Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Gamern beim Spielen zusehen - das ist für Millionen Deutsche interessant. Eine Umfrage beweist sogar, dass es immer mehr Nutzer gibt.
Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internetnutzer immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet. Was steckt dahinter und was können Sie dagegen …
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Ohne iOS 11 kein Pokemon Go: Das sollten Spieler wissen. Bis Ende Februar müssen sie sich auf die neuen Geräte-Voraussetzungen eingestellt haben.
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11

Kommentare