+
„So wache ich jeden einzelnen Tag auf - seit vier Jahren“, erzählt der Erfinder nicht ohne Stolz in der Stimme.

Video des Tages: Der größte Wecker der Welt

Dieser Typ scheint wirklich Probleme zu haben, morgens aus den Federn zu kommen. Dafür hat er sich den „weltgrößten Wecker“ gebaut - wie er ihn selbst nennt. Wie dieser funktioniert, sehen Sie in unserem Video des Tages. 

Sein „Wecker“ ist von einem Computer gesteuert und mit einem Luftdruckkompressor betrieben. „So wache ich jeden einzelnen Tag auf - seit vier Jahren“, erzählt der Erfinder nicht ohne Stolz in der Stimme.

Dann legt er sich ins Bett und drückt eine Taste auf der Tastatur: Entfesselt durch den Luftdruckkompressor, der einen Kolben unter dem Bett antreibt, fängt es heftig zu hüpfen an. Der Mann selbst wird ordentlich durchgeschüttelt - kein Zweifel: einfach weiterzuschlafen ist unmöglich. Wahrscheinliche Nebenwirkung: eine mittlere Gehirnerschütterung.

Wer dennoch Inspiration für einen Nachbau benötigt, kann sich hier unser Video des Tages anschauen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn Photoshop Fehler anzeigt
Das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop zeigt mitunter wenig aussagekräftige Warnhinweise an. Die Lösung des Problems ist oft recht einfach. So kann es etwa ausreichen, …
Wenn Photoshop Fehler anzeigt
FreeDOS lässt Spiele-Klassiker auf modernen PCs laufen
Doom, Duke Nukem oder Jill of the Jungle: Diese Retro-Games laufen auch auf modernen Computern. Möglich macht das eine neue Version von FreeDOS.
FreeDOS lässt Spiele-Klassiker auf modernen PCs laufen
Bewegungsunschärfe bei Landschaftsfotos ausprobieren
Nicht jedes Bild muss scharf sein. Unschärfe ist ebenso interessant. Vor allem in der Natur. Doch was tun, wenn sich gerade nichts bewegt? Dann muss der Fotograf selbst …
Bewegungsunschärfe bei Landschaftsfotos ausprobieren
Nie wieder schlechtes Internet: Antenne zum Selbstbauen
München -  Sie benutzen einen Internet-USB-Stick und der stellt hin und wieder keine Verbindung her? Mit diesem einfachen Trick passiert Ihnen das nie wieder.
Nie wieder schlechtes Internet: Antenne zum Selbstbauen

Kommentare