+
Lachyoga bei Youtube.

Video des Tages: Motorboot beim Lachyoga

München - Lachen macht Spaß und glücklich. Wer sich mal so richtig auslachen will, der schaut sich unser „Lachyoga-Video“ an. Auch für Nicht-Yogis gibt‘s geeignet.

Lachyoga, davon haben wir sicher alle schon gehört. Nein? Dann wird‘s Zeit. Unser Video des Tages zeigt Menschen, die sich treffen, um sich mal so richtig auszulachen.

Natürlich geht das nicht einfach so aus dem Stand. Der Trainer zeigt seinen Schülern, wie man so richtig ins Lachen kommt. Das Motorboot scheint eine gute Möglichkeit zu sein. Und so geht‘s: Man stelle sich so hin, als würde man einen Elektromotor per Anlasser anmachen. Dreimal wird an dem imaginären Seil von unten nach oben gezogen. Dann ist das Motorboot an, der Lachyogi reißt die Hände in die Höhe und... lacht! Anschließend brummt die ganze Gruppe durch Raum und lacht sich schlapp.

Weil Lachen ja bekanntlich glücklich macht, ist Lachyoga vielleicht eine gute Methode zum Ausgleich. Unser Video ist eine gute Anleitung, bei Youtube gibt‘s noch mehr. Sehen Sie selbst.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Auf einem modernen PC Game-Klassiker wie "Command&Conquer" oder den ersten Teil der "Witcher"-Triologie spielen? Das geht ab sofort mit einem neuen Treiber für …
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Mehr Sicherheit für das Smartphone erhalten Nutzer nur mit regelmäßigen Updates. Doch Android-Geräte haben da manchmal das Nachsehen. Mit Project Treble will Google das …
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden

Kommentare