+
Für diesen 15-Jährigen ist es offenbar kein Problem, einen Zauberwürfel zu lösen und gleichzeitig Guutar Hero zu spielen. 

Video des Tages: Zauberwürfel und „Guitar Hero“ gleichzeitig

So etwas nennt man Multitasking: Ein Jugendlicher (15) rockt beim Spiel „Guitar Hero“ zu Ozzy Osbornes Song „Mr. Crowley“ und löst nebenbei zwei Zauberwürfel. Wie er das macht, zeigt unser Video des Tages.

Mit der linken Hand greift der 15-Jährige, der sich im Internet „JRefleX93“ nennt, seine Gitarre, in der rechten Hand hält er den Zauberwürfel, die Töne schlägt er mit seinem Ellbogen an - während für den „Normal-Spieler“ das Game „Guitar Hero“ in der Schwierigkeitsstufe „Profi“ auch mit zwei leeren Händen eine Herausforderung ist, meistert JRefleX93 den Song mit 77 Prozent.

Das Video auf youtube hat so viel Resonanz hervorgerufen, dass das Spiele-Portal 8BitFix ein Interview mit JRefleX93 führte. Sein Tipp für alle, die ihm nacheifern wollen: „Einfach üben.“

len

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streaming erstmals stärker als CD
Zeitenwende auf dem Musikmarkt: Erstmals wird mit Streaming mehr Umsatz gemacht als mit der guten alten CD. Damit geht eine Ära zu Ende, die auch in Deutschland ihren …
Streaming erstmals stärker als CD
Aktuelle Auto-Digitalradios nerven mit Stummschaltung
Das terrestrische Digitalradio DAB+ hat in aktuellen Autoradios oftmals einen schlechten Empfang. Bei schwachem Signal schalten die Geräte dann stumm. Eine Umschaltung …
Aktuelle Auto-Digitalradios nerven mit Stummschaltung
Microsoft hat Skype 8.0 veröffentlicht
Die neue Skypeversion 8.0 bringt einige neue Funktionen - und bedeutet das Ende für alle Vorgängerversionen. Ab September gibt es nur noch mit Skype 8.0 Zugang zur …
Microsoft hat Skype 8.0 veröffentlicht
iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
Für manche Situationen und Gefühle hatten iPhone-Nutzer bislang nicht das passende Emoji, um die digitale Botschaft rund zu machen. Im Herbst will Apple Nachschub …
iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.