+
Für diesen 15-Jährigen ist es offenbar kein Problem, einen Zauberwürfel zu lösen und gleichzeitig Guutar Hero zu spielen. 

Video des Tages: Zauberwürfel und „Guitar Hero“ gleichzeitig

So etwas nennt man Multitasking: Ein Jugendlicher (15) rockt beim Spiel „Guitar Hero“ zu Ozzy Osbornes Song „Mr. Crowley“ und löst nebenbei zwei Zauberwürfel. Wie er das macht, zeigt unser Video des Tages.

Mit der linken Hand greift der 15-Jährige, der sich im Internet „JRefleX93“ nennt, seine Gitarre, in der rechten Hand hält er den Zauberwürfel, die Töne schlägt er mit seinem Ellbogen an - während für den „Normal-Spieler“ das Game „Guitar Hero“ in der Schwierigkeitsstufe „Profi“ auch mit zwei leeren Händen eine Herausforderung ist, meistert JRefleX93 den Song mit 77 Prozent.

Das Video auf youtube hat so viel Resonanz hervorgerufen, dass das Spiele-Portal 8BitFix ein Interview mit JRefleX93 führte. Sein Tipp für alle, die ihm nacheifern wollen: „Einfach üben.“

len

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare