+
Ekelkäse: Der sardische Casu Marzu.

Video des Tages: Ekelkäse Casu Marzu

Maden und Fliegen tummeln sich in und auf dem Casu Marzu. Weil der Käse gesundheitsschädigend ist, sind Herstellung und Verkauf verboten. Doch wer ihn will, der findet ihn.

Dieser Käse belegt auf einer Ekelskala bis zehn glatte 15 Punkte: Maden springen aus dem Käse heraus und Fliegen tummeln sich an seiner Oberfläche. Doch die Sarden finden das nicht eklig - im Gegenteil: Erst die Maden geben dem Käse seinen einzigartigen Geschmack.

Man muss den Käse essen, solange die Maden leben. Tot würden die Insekten ein Gift absondern, dass den Käse ungenießbar machen würde. Also noch ungenießbarer.

N24 zeigt eine Reportage über die Herstellung dieses traditionellen sardischen Käses, die verboten gewesen war, als der Film gedreht wurde. Die heutige Rechtslage ist unklar: Bis 2005 war der Casu Marzu nach EU-Lebensmittelrecht verboten, danach soll seine Herstellung wieder erlaubt gewesen sein, schreibt die deutsche Wikipedia ohne Beweise. Die englische Wiki ist auf dem Stand, dass der Käse weiterhin verboten ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opera stellt Entwicklung von Datenspar-App Max ein
Wer mit Opera Max den Datenverbrauch auf seinem Smartphone minimiert, der muss in Zukunft eine Alternative suchen: Der Browserentwickler Opera will an der Datenspar-App …
Opera stellt Entwicklung von Datenspar-App Max ein
Notfall-Pass auf dem iPhone
Auf Wunsch lässt sich das iPhone zu einer wichtigen Informationsquelle für Notfall-Retter machen: Das Smartphone verrät wichtige Daten zur Gesundheit.
Notfall-Pass auf dem iPhone
#HappyBirthday: Das Hashtag wird zehn
Ob #JeSuisCharlie, #RefugeesWelcome oder #FreeDeniz: Weltbewegende Ereignisse werden heutzutage mit Hashtags verbunden. Erfunden wurde es vor zehn Jahren - und hat …
#HappyBirthday: Das Hashtag wird zehn
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland

Kommentare