+
Angeblich dürfen Chinesinnen nicht Fahrrad fahren.

Video des Tages: Eine Kiste geht noch

Eine Radfahrerin hat ihr Gefährt so überladen, dass es die Ausmaße eines Busses angenommen hat. Damit radelt sie durch die Stadt.

Unser Video des Tages zeigt eine Asiatin, die mit ihrem Fahrrad durch die Straßen fährt. Dabei gibt sie allerdings ein lustiges Bild ab, denn sie ist  mit ihrer Ladung so hoch wie ein Bus und so breit wie ein Traktor.

Kisten, jede Menge Kisten hat sie auf dem Gepäckträger geladen. Es ist ein Wunder, dass sie sie nicht allesamt verliert, aber nein, sie halten. Sie wackeln zwar gehörig und an Brems- oder Ausweichmanöver ist nicht zu denken, aber sie kommt vom Fleck. Der Witz: Laut Untertitel des Videos ist Fahrradfahren für Frauen in China verboten.

In asiatischen Ländern gehört diese Stapel- und Transportkunst zum Straßenbild. Mit europäischen Augen betrachtet, ist es etwas Besonderes, das wir Ihnen zeigen wollen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Top-Apps: mobile Scanner, perfekte Selfies
Wer kennt es nicht: Man hat es eilig, und der Scanner will mal wieder nicht mitmachen? iOS-Nutzer haben Glück: mit der "iScanner"-App lassen sich Dokumente einfach …
Top-Apps: mobile Scanner, perfekte Selfies
Game-Charts: Pyramidenbau, Flickflacks und Alienkampf
Hier wird Geschichte geschrieben: Als Anführer eines Stammes in "Through the Ages" durch mehrere Zeitalter nach und nach Dörfer und Städte ausbauen, Technik verbessern …
Game-Charts: Pyramidenbau, Flickflacks und Alienkampf
Android-Handy an Windows-10-Computer: Datenverlust droht
Android-Nutzer sollten aufmerksam im Umgang mit Windows-10-Computern sein. Unter gewissen Bedingungen könnten wichtige Daten auf dem Smartphone verloren gehen. Es gibt …
Android-Handy an Windows-10-Computer: Datenverlust droht
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App

Kommentare