+
Ein Flugbegleiter trägt die langweiligen Sicherheitsinformationen zu Beginn eines Fluges als Rap vor.

Video des Tages: Rappender Flugbegleiter

Singende Flugbegleiter sind eher selten. Erst recht, wenn sie die Passagiere mitmachen lassen und der Song aus den Sicherheitsbestimmungen besteht.

Ein Flugbegleiter der South West Airlines nach Oklahoma City begrüßt die Passagiere an Bord und erzählt ihnen, dass die Fluggesellschaft dafür bekannt ist, Dinge etwas anders zu tun als andere Fluggesellschaften.

Er fordert die Passagiere daraufhin auf, im Takt zu klatschen und zu trampeln. Skeptisch beäugen sie ihn, machen aber schließlich mit. Der musikalische Flugbegleiter beginnt, die normalerweise langweiligen und immer gleichen Sicherheitsbestimmungen für Flüge als Rap-Song vorzutragen. Er erntet Beifall für seine Einlage.

Wir glauben, Passagiere mit Flugangst dürften nach dem Song ausreichend abgelenkt sein, um nicht in Panik zu verfallen (via Neatorama).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Whatsapp-Kettenbrief mit neuem Namen in Umlauf
"Tobias Mathis" statt "Ute Christoff": Whatsapp-Nutzer werden derzeit vor dem Kontakt mit diesem Mann gewarnt. Das Ganze ist ein Kettenbrief, der in ähnlicher Form schon …
Whatsapp-Kettenbrief mit neuem Namen in Umlauf
Chaos Computer Club hackt Iris-Scanner des Samsung Galaxy S8
Das Smartphone mit dem eigenen Iris-Muster zu entsperren, soll Daten vor fremdem Zugriff schützen. Dieses Sicherheitsversprechen ist offenbar etwas hochgegriffen. …
Chaos Computer Club hackt Iris-Scanner des Samsung Galaxy S8
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Wuhan - Im Schach sind Computer mittlerweile kaum mehr zu schlagen. Beim japanischen Brettspiel Go hatte 3000 Jahre lang der Mensch die Nase vorn - bis jetzt.
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn
Wer hat das beste Netz - Telekom, Vodafone oder O2? Das wollte die Stiftung Warentest wissen. Sie prüfte unter anderem die Downloadgeschwindigkeit und das Videostreaming …
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn

Kommentare