+
Der Junge und die Python: Eine ungewöhnliche Freundschaft.

Video: Sechsjähriger reitet auf 120-Kilo-Schlange

Eine Familie aus Kambodscha hat ein ungewöhnliches Haustier: Eine 120-Kilo-Python lebt seit sechs Jahren im Haus. Genauso alt ist der Sohn der Familie.

Vor sechs Jahren kroch die Schlange in das Haus der Familie aus Kambodscha. Zu der Zeit war das jüngste Familienmitglied gerade wenige Monate alt. Die Python blieb.

Mittlerweile ist sie gewachsen, fünf Meter ist sie lang und wiegt 120 Kilo. Der Sohn ist zwar auch gewachsen, aber wie ein sechsjähriger Junge eben aussieht: Er ist klein, dünn, zerbrechlich.

Trotzdem sind die beiden ungleichen Freunde unzertrennlich. Unser Video des Tages zeigt das Leben der Familie mit ihrer Riesenschlange. Der Umgang vor allem des Jungen mit der Python ist zwanglos - er lässt sich von dem ungewöhnlichen Haustier sogar durch das Haus tragen, indem er, auf dem Rücken des Kriechtiers liegend, durch die Gegend reitet. Hoffen wir, dass die Beziehung der beiden so friedlich bleibt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare