+
Unmögliche Figur: Das Video klärt optische Täuschungen auf.

Video des Tages: Optische Täuschungen

Dieses Video spielt mit der visuellen Wahrnehmung. Grafisch schön umgesetzt präsentiert es optische Täuschungen von Moebius bis M.C. Escher.

Achtung beim Anschauen: Dieses Video verknotet Augen. Es präsentiert klassische Bilder von optischen Täuschungen - animiert.

Das Video klärt die Phänomene auch auf und zeigt, wie sich das menschliche Gehirn täuschen lässt. Zum Beispiel zeigt es einen karierten Hintergrund mit Linien, die aussehen, als würden sie schräg verlaufen. Blendet man den karierten Hintergrund aus, zeigt sich, dass die Linien allerdings parallel zueinander sind.

Außerdem zeigt es das unmögliche Dreieck im Stil des Zeichners M. C. Escher. In der Videoanimation zeigt sich, dass es unmöglich ist, die Seiten der geometrischen Form auf diese Art zu verbinden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
"Age of Empires Definitive Edition" kommt am 20. Februar
Alte Stärken, neue Optik: Eine der weltweit erfolgreichsten Spielereihen des Echtzeit-Strategie-Genres bekommt mit "Age of Empires Definitive Edition" eine aufgehübschte …
"Age of Empires Definitive Edition" kommt am 20. Februar

Kommentare