+
Kunst aus Papierstreifen: Und plötzlich bewegen sich die Figuren.

Video des Tages: Film aus Papierstreifen

Die Band Oi Va Voi hat ein wunderschönes Video für die Single "Everytime" - es ist aus sich bewegenden Papierstreifen gemacht, wie sie aus dem Schredder kommen.

Das ganze Video besteht auf horizontalen Papierstreifen, die sich bewegen. Erst durch die Bewegungen werden aus den zerschnippelten Fotos wackelige, animiert wirkende Videosequenzen. Die britische Band Oi Va Voi hat für ihr Video zu "Everytime" Regisseurin Katarzyna Kijek angeheuert.

Dieses wunderschöne Video zu machen, muss die polnische Filmemacherin so manches graue Haar beschert und eine Ewigkeit gedauert haben. Doch es hat sich gelohnt, das Video sieht großartig aus. (via Buzzfeed)

Katarzyna Kijek hat beim Künstler-Videoportal Vimeo noch mehr animierte Filme von sich hochgeladen - Zeichnungen, Animationen und immer viel bemaltes Papier finden sich in den sehenswerten Videos wieder.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Life is strange" kommt auf iPad und iPhone
Was ist passiert? In "Life is strange" sammelt die junge Max Spuren auf der Suche nach einer verschwundenen Schulfreundin. Das Episoden-Abenteuer gibt es nun auch für …
"Life is strange" kommt auf iPad und iPhone
Spiele-Charts: Von digitalen Wimmelbildern und Highscores
Auf die Suche, fertig, los: Auf dem iPad wird gerade gesucht und gesucht. Denn das Wimmelbildspiel "Hidden Folks" verzaubert Spieler mit seinen Schwarzweiss-Zeichnungen. …
Spiele-Charts: Von digitalen Wimmelbildern und Highscores
Apps-Charts: Festliche Fotografien und Bewegtbilder
Die Adventszeit ist die Zeit der festlichen Momente und besonderen Augenblicke, die man gerne auf Fotos festhält. Auch in den App-Charts macht sich das bemerkbar. So ist …
Apps-Charts: Festliche Fotografien und Bewegtbilder
Rime für Switch im Test: Knobeliger Urlaubstrip
Ein gutes halbes Jahr nach den Varianten für PC, XBox und Playstation kommt das Rätsel-Adventure Rime nun auch auf der Nintendo Switch an. Und sorgt prompt für gute …
Rime für Switch im Test: Knobeliger Urlaubstrip

Kommentare