+
Hasenohr, schieß ein Tor... - diese Methode ist viel einfacher.

Video des Tages: Superschnell Schnürsenkel binden

Hasenohr, durch das Tor - wer immer noch so seine Schnürsenkel bindet, verschwendet hochgerechnet vier Tage seines Lebens. Der Ian Knot spart Zeit und Nerven.

Hasenohr, Hasenohr, einmal rum und dann durchs Tor. Haben auch Sie so gelernt, ihre Schnürsenkel zu binden? Wie ineffektiv, jetzt gibt es doch den Ian-Knot! Diese Technik erlaubt es, die Schuhe mit zwei Handgriffen zu schnüren.

Im Video gibt es eine Anleitung, wie der Knoten gebunden wird. Die Süddeutsche Zeitung erklärt, wo der Name Ian-Knot herkommt.  Ein anderes Video vergleicht zwei herkömmliche Schnürsenkel-Bind-Arten (auch das Hasenohr) mit dem neuartigen Knoten. Tatsächlich ist der Ian Knot schneller. Aber sitzt er auch so fest wie das Hasenohr? Auf Ian's Shoelace Site gibt es ganze 17 verschiedene Möglichkeiten, seine Schnürsenkel in Position zu binden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Apps, die Zugriffsrechte verlangen, Suchmaschinen oder Chatprogramme, die Daten sammeln, und Soziale Medien, die Filterblasen erzeugen - davon haben die meisten schon …
Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Ein Experte hat einen Rat.
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Der Online-Videodienst Netflix denkt darüber nach, wie er die Personalisierung auf die Spitze treiben kann. Eine Möglichkeit für die Zukunft wären unterschiedliche …
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen
Amazon, Google und Apple kämpfen um die Vorherrschaft auf unseren Fernsehern. Dabei geht es um die Videodienste - und vor allem um Geld. Hier erfahren Sie, was Sie dazu …
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen

Kommentare