Hubertus Heil wird SPD-Generalsekretär in Berlin

Hubertus Heil wird SPD-Generalsekretär in Berlin
+
Bloß weg: Die Topmodel-Bewerberinnen rannten vor dem brennenden Wagen weg.

Video des Tages: Massenpanik bei Topmodel-Casting

Beim Casting zum amerikanischen Ableger der "Next Topmodel"-Sendung kam es zur Panik. Vor einem brennenden Auto rannten die Bewerberinnen weg.

Hunderte junge Mädchen hatten stundenlang vor einem Hotel am New Yorker Central Park angestanden, um am Casting zur amerikanischen "Next Topmodel"-Sendung teilzunehmen. Der aufgeregte Haufen gerät in Panik, als auf der abgesperrten Straße ein Auto zu brennen anfängt.

Eine Kamera filmt den Vorfall von einem hohen Stockwerk des gegenüberliegenden Gebäudes. Das Video zeigt, wie die Mädchen versuchen, von dem brennenden Auto wegzurennen. Noch mehr in Panik geraten sie, als das Gerücht aufkommt, im Auto gebe es eine Autobombe.

Den Tumult nutzte ein Verbrecher aus, um den Topmodel-Anwärterinnen die Handtaschen zu stehlen. Dann kam die Polizei, überwältigte den Übeltäter und ordnete die Situation. Danach gab es noch einmal die Möglichkeit, am Casting teilzunehmen. Einige Hartgesottene hielten tatsächlich noch so lange durch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asus zeigt WLAN-Router Blue Cave mit Loch in der Mitte
Asus setzt auf neues Design. Sein WLAN-Router Blue Cave erinnert an einen futuristischen Ventilator. Technisch hat der Hersteller ebenfalls aufgerüstet und das Gerät …
Asus zeigt WLAN-Router Blue Cave mit Loch in der Mitte
Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Berlin - Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus …
Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Wer Speichermedien nur löscht, lässt mitunter viele wertvolle persönliche Daten auf ihnen zurück. Damit diese nicht in falsche Hände geraten, müssen ausrangierte …
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich

Kommentare