+
Aufreißer: Das Lied "Womanizer" in Gebärdensprache.

Video des Tages: "Womanizer" in Gebärdensprache

Ein junger Amerikaner interpretiert Pophits in Gebärdensprache und sieht dabei ziemlich gut aus. Jetzt hat er Britney Spears' "Womanizer" gesprachtanzt.

Auf Youtube nennt sich der 24-Jährige Captainl0ver. Er beherrscht die amerikanische Gebärdensprache, kann sehr gut tanzen und hat anscheinend eine Obsession mit seinem durchtrainierten Oberkörper. Zumindest hält er den ständig in die Kamera.

Trotzdem sind seine Clips sehenswert. Er interpretiert in unserem Video des Tages Britney Spears' Hit "Womanizer". Ein Womanizer ist eine Art Aufreißer und so zeigt sich Captainl0ver in dem Video. Zum Playback des Liedes übersetzt der junge Mann den Text in Gebärdensprache. An mehreren Drehorten schlüpft er in verschiedene Outfits: mal mit nacktem Oberkörper vor einer Garage, mal auf einer Treppe, mal mit Hemd und Krawatte, mal im karierten Pullunder. Das ganze ist professionell gefilmt und geschnitten.

Sehenswert sind die flüssigen Bewegungen des Mannes, der ein guter Tänzer zu sein scheint. Seine Handzeichen in Gebärdensprache könnten beinahe als Teile seiner Choreografie missverstanden werden. (via Behindertenparkplatz)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Test Halo Wars 2: Die Quadratur des Kreises
Mit „Halo Wars 2“ wagt Microsoft ein Experiment: Konsolenspieler sollen sich für das Konzept der Echtzeitstrategie erwärmen. Klappt das? Zum Test:
Test Halo Wars 2: Die Quadratur des Kreises
Alter Whatsapp-Status kommt zurück
Mountain View - Gerade erst hatte Facebook eine neue Status-Funktion in seinem Whatsapp-Messenger eingeführt. Jetzt macht das Unternehmen eine Kehrtwende.
Alter Whatsapp-Status kommt zurück
iPhone fängt Feuer
Tuscon - Es ist der Horror für jeden Smartphonebesitzer. Man zieht das Gerät vom Ladekabel ab, plötzlich fängt es Feuer. Was Besitzer eines Samsung Galaxy Note 7 …
iPhone fängt Feuer
Google greift WhatsApp mit neuem Android-Messenger an
Mountain View - WhatsApp gilt als der Messenger-Dienst Nummer Eins. Jetzt will Google mit einer eigenen App angreifen.
Google greift WhatsApp mit neuem Android-Messenger an

Kommentare