Gewusst wie: Videos von MEGA kann man auch ohne Download abspielen. Foto: dpa-infocom

Kostenloser Speicherplatz

Videos aus dem Netz streamen

Die mobilen Office-Apps von Microsoft bieten die Möglichkeit, mit Finger oder Stift Notizen zu machen. Das geht ganz leicht - und kann sehr praktisch sein.

Meerbusch (dpa-infocom) - Der Cloud-Speicher MEGA.nz bietet jedem kostenlos satte 50 GByte Speicherplatz an. Genug, um etwa auch Filme darin zu speichern, die man dann später woanders ansehen kann. Dazu muss man sich allerdings bei MEGA registrieren, doch das ist unverbindlich und kostenlos.

Mit einem Trick lassen sich gespeicherte Videos von MEGA auch ohne Download abspielen. Dazu die MEGAsync-Software installieren – ähnlich wie ein Dropbox-Client. Nach dem Login auf das MEGAsync-Symbol im Info-Bereich oder in der Menü-Leiste klicken. Nun über das Zahnrad ein Menü aufrufen. Hier findet sich auch die Option "Von MEGA streamen".

Ein Klick darauf öffnet ein neues Fenster, in dem per Klick auf "Cloud Drive" die gewünschte Datei zum Abspielen geöffnet werden kann. Danach noch auf "Applikation auswählen" klicken und den VLC Player auswählen – schon kann das Video-Vergnügen losgehen!

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Keine Rezeptsammlung ist so gut wie die eigene. Ein neues Onlineportal macht es nun besonders einfach, die besten Rezepte aus den unterschiedlichsten Quellen an einer …
Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Ungerade und gerade Seiten drucken
Wer sein Paper gerne beidseitig bedrucken möchte, kann eine praktische Druckoption in Word nutzen: Erst die geraden, dann die ungeraden Seiten drucken.
Ungerade und gerade Seiten drucken
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers

Kommentare