Neue Studie

Viele surfen beim Fernsehen

München - Mehr als drei Viertel aller Internetnutzer surfen beim Fernsehgucken. Das hat jetzt eine neue Studie ergeben. Viele tauschen sich zudem mit anderen Usern aus.

Eine Studie im Auftrag des IT-Branchenverbandes Bitkom hat ergeben, dass 77 Prozent der Befragten online sind, während gleichzeitig das TV-Gerät läuft.

Direkt über das Programm tauschen sich 18 Prozent aus - in Chats und sozialen Netzwerken, etwa Twitter. Vor allem Soaps, Casting- sowie Kuppelshows wie Schwiegertochter gesucht (RTL) bieten hierbei die Grundlage für viele Kommentare und Diskussionen.

tz

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare