Vielzüngig - Der Newsletter lernt Sprechen

- Macromedia bringt Newslettern nun das Sprechen bei! Mit der Präsentationsplattform Macromedia Breeze lassen sich im Handumdrehen Newsletter erstellen, die neben gesprochener Information auch viele andere Möglichkeiten der Interaktion mit dem User bieten.

<P>Für die Darstellung des Multimedia-Newsletter auf dem Computer des Anwenders genügt der Flashplayer, den Macromedia kostenlos zum Download bereitstellt und der bereits auf den allermeisten Computern installiert ist.</P><P>Erstellt wird ein solcher Multimedia Newsletter mithilfe einer Soundkarte und einem handelsüblichen Mikrofon. Neben der Nachricht kann man eine Power-Point Präsentation oder Flash-Animation ablaufen lassen. Am Ende besteht die Möglichkeit zur Einbindung interaktiver Elemente wie z.B. eines Quiz, dessen Ergebnis die Software sofort auswertet.</P><P>Der Macromedia-Partner InterLake Informationssysteme GmbH IT-Beratung mit Sitz in Friedrichshafen und München hat mit Breeze jetzt den ersten sprechenden Kunden-Newsletter in Deutschland gestaltet. Er enthält unter anderem Hinweise auf neue Produkte, die Vorstellung von Beispielanwendungen sowie einen Pressespiegel. </P><P>Unter der Webadresse interlake.mmalliance.breezecentral.com/p17045390/  kann er betrachtet und ausprobiert werden. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ratschläge für den Daten-Nachlass
Soziale Netzwerke, E-Mail-Konten, Onlinespeicher oder Streamingdienste: Wenn jemand stirbt, bleiben seine Accounts erst einmal bestehen. Angehörige haben dann oft ihre …
Ratschläge für den Daten-Nachlass
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist im vollen Gange. Und auch bei den iOS-Gamern ist das Kicker-Fieber ausgebrochen, wie die gute Platzierung von "FIFA …
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
US-Präsident Donald Trump mit seinen morgendlichen Twittersalven scheint eine Ausnahme zu sein: Die meisten Nutzer verfassen ihre Tweets am Tagesanfang eher rational und …
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro
Wie viel müssen deutsche Verbraucher für einen neuen Fernseher ausgeben? Im Durchschnitt deutlich weniger, als von Technik-Kunden angenommen. Zu diesem Ergebnis kommen …
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.