Ein Viertel aller Professoren über 60 Jahre alt

- Knapp 166 100 Personen waren hauptberuflich als wissenschaftliche und künstlerische Lehrkräfte im Jahr 2003 an deutschen Hochschulen tätig. Das berichtet das Statistische Bundesamt. Das waren 1,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Professorinnen und Professoren machten einen Anteil von 22,9 Prozent (38 000) aus. Das Durchschnittsalter lag bei 52 Jahren. Mehr als ein Viertel der Professorenschaft war 60 Jahre und älter.

<P>Die Altersunterschiede variierten je nach Beschäftigungsverhältnis: Bei Juniorprofessoren lag das Durchschnittsalter bei 35 Jahren, bei C4-Professoren bei 53 Jahren. Weitere zwei Drittel (108 300) der hauptberuflichen Lehrkräfte waren wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter, acht Prozent der Wissenschaftler (13 300) arbeiteten als Assistenten oder Dozenten und 3,9 Prozent (6500) waren als "Lehrkräfte für besondere Aufgaben" beschäftigt. </P><P>Jeder Vierte der hauptberuflich tätigen Wissenschaftler lehrte und forschte im Bereich Humanmedizin, gefolgt von 22,8 Prozent in der Fächergruppe Mathematik und Naturwissenschaften. 15,7 Prozent der Lehrkräfte entfielen auf die Ingenieurwissenschaften. Jeweils 12,2 Prozent der Wissenschaftler an den Hochschulen hatten ihren Schwerpunkt im Bereich der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie in den Sprach- und Kulturwissenschaften. </P><P>Weitere Ergebnisse der Studie sind im Internet unter: unter www.destatis.de/shop  abrufbar. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Meist werten die …
"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Ein paar Zeichen in indischer Schrift - und die App versagt den Dienst? Sowas erleben aktuell Nutzer von iOS-Geräten. Apple hat nun ein Update veröffentlicht, das dieses …
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Wer sich eine neue DVD oder CD kauft, kann sie mit Familie und Freunden teilen. Warum also Digitales doppelt kaufen? Mit Familienkonten können Nutzer Musik, Videos und …
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten
Auch wenn sie sich eine bessere Performance erhoffen, sollten Windows-Nutzer ihren PC nicht zurücksetzen. Alle Daten, die nicht im Benutzerprofil gespeichert wurden, …
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten

Kommentare