Viren machen keinen Urlaub

- Nach dem Urlaub schnell die private E-mail-Post anschauen und schon kann es passieren, dass ungebetene Gäste an Bord kommen.

Grob geschätzt werden jede Woche um die hundert neue Viren, Würmer oder Trojaner programmiert. Nicht jeder dieser Schädlinge wird weit verbreitet oder ist gefährlich, aber ärgerlich ist ja schon ein geringer Leistungsabfall des PC's.

Sorgloser Umgang mit Schutzprogrammen

Während Firmen auf eine ständige Aktualisierung ihrer Virenschutzprogramme achten, gehen private Anwender häufig noch relativ sorglos damit um. Schon zwei Wochen ohne Update können den Schutz der installierten Daten vermindern. Wer seinen PC länger nicht benutzt hat, sollte unbedingt einige Schutzvorkehrungen treffen. Vor dem Öffnen des E-Mail-Postfachs in jedem Fall ein Online-Update der Antivirensoftware durchführen. Ernst nehmen sollte man auch die vom Hersteller empfohlenen Updates des Betriebssystems. Nur so kann man bestehende Sicherheitslücken schließen. Wichtig ist auch eine regelmäßige Systemüberprüfung mit einem Antiviren-Programm, um sicherzugehen, dass sich dort nicht ein schlummernder Virus versteckt hält.

Tipps zum Thema gibt www.bsi-fuer-buerger.de, oder die Webseite www.virenschutz.de. Wer eine Antiviren-Software anschaffen möchte, sollte vorher bei www.av-test.org reinschauen. Die Webseite ist ein Projekt der Arbeitsgruppe Wirtschaftsinformatik der Uni Magdeburg und der AV-Test GmbH, die im Auftrag von Herstellern und Fachmagazinen regelmäßig Antiviren-Software testen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Ein Experte hat einen Rat.
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Der Online-Videodienst Netflix denkt darüber nach, wie er die Personalisierung auf die Spitze treiben kann. Eine Möglichkeit für die Zukunft wären unterschiedliche …
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen
Amazon, Google und Apple kämpfen um die Vorherrschaft auf unseren Fernsehern. Dabei geht es um die Videodienste - und vor allem um Geld. Hier erfahren Sie, was Sie dazu …
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen
Mitmach-Wörterbuch für die Gebärdensprache
Die Gebärdensprache ist wie eine Fremdesprache - jeder kann sie lernen. Videos helfen dabei, sich mit Gehörlosen zu verständigen. Auf einer Webseite kann man sich über …
Mitmach-Wörterbuch für die Gebärdensprache

Kommentare