+
Immer wieder schlagen Cyber-Kriminelle über harmlos wirkende Mails zu. Foto: Silas Stein

T-Online

Vorsicht vor vermeintlichen Speichergrenzen-Mails

Cyber-Kriminelle gehen wieder auf Datenjagd. Aktuelle Opfer sind T-Online-Kunden. Sie sollten derzeit vorsichtig sein auf gefälschte Firmen-Mails achten.

Bonn (dpa/tmn) - Nutzer sollten sich vor E-Mails mit dem Betreff "Ihr Postfach hat die Speichergrenze überschritten" in Acht nehmen, die vermeintlich von der Telekom verschickt werden.

Die Nutzer werden in der Mail aufgefordert, sich über einen Link auf einer gefälschten Telekom-Seite einzuloggen. Das teilte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) unter Berufung auf einen Bericht von "Mimikama" mit. Diese fragt Mail-Adresse und Bankdaten ab, die Nutzer keinesfalls eingeben sollen. Hinter der Phishing-Mail und der verlinkten Webseite steckten Cyber-Kriminelle, so das BSI.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Android Oreo bietet Nachtlicht und Bild-in-Bild
Er verspricht mehr Entspannung für die Augen und einen besseren Schlaf: der Nachtmodus für den Bildschirm. Viele Geräte haben diese Funktion bereits. Auch beim …
Android Oreo bietet Nachtlicht und Bild-in-Bild
„PES“ verliert Rechte - Gibt im neuen FIFA 19 die Champions League? 
Das wäre ein echter Leckerbissen für alle Fans des Fußball-Videospiels FIFA: Da die Partnerschaft zwischen Uefa und Konami zum Ende der Saison endet, könnte sich …
„PES“ verliert Rechte - Gibt im neuen FIFA 19 die Champions League? 
Bildbearbeitung und Medizinleitfaden bei iOS-Nutzern beliebt
Um bei Instagram oder Snapchat einen guten Eindruck zu machen, kommt es auf die richtigen Bilder an. Viele iOS-Nutzer greifen daher auf das Bildbearbeitungsprogramm …
Bildbearbeitung und Medizinleitfaden bei iOS-Nutzern beliebt
Navigon nimmt etliche Navigations-Apps vom Markt
Der Anbieter Navigon schränkt sein App-Angebot massiv ein. Für die betroffenen Navigations-Apps können keine neuen Inhalte mehr heruntergeladen werden. Gründe für diese …
Navigon nimmt etliche Navigations-Apps vom Markt

Kommentare