+
Die VR-Brille Vive, ein Gemeinschaftsprojekt von HTC und Valve, soll im April 2016 auf den Markt kommen. Foto: Caroline Seidel

VR-Brille von HTC und Smartwatch-Fitness von Pebble

Die Realität zum Greifen nah: In der ersten Jahreshälfte 2016 bringt auch HTC seine Virtual-Reality-Brille Vive auf den Markt. Smartwatch-Hersteller Pebble ergänzt seine Uhren um einen Fitnesstracker - und Microsoft hat ein neues LTE-Smartphone für 130 Euro im Angebot.

Virtual-Reality-Brille von HTC kommt im April 2016

HTC wird seine Virtual-Reality-Brille Vive im April 2016 auf den Markt bringen. HTC sieht für die gemeinsam mit Steam-Betreiber Valve entwickelte Brille neben Unterhaltung und Spielen auch Potenzial für Bildungsanwendung, in der Medizin oder für den Handel. Einen Endkundenpreis nannte das Unternehmen noch nicht.

PebbleHealth: Smartwatches um Fitnesstracker ergänzt

Pebble bringt Fitnesstracker-Funktionen direkt auf seine Smartwatches. Zu den Fähigkeiten von Pebble Health zählen etwa das Zählen zurückgelegter Schritte und Distanzen sowie das Überwachen von Schlafphasen, Training und allgemeiner Aktivität. Die Pebble-Health-App kommt mit dem Update auf die Firmware-Version 3.8 auf die Uhren. Wer sie nutzen möchte, muss aber auch auf aktuelle Pebble-Apps auf seinem Androiden (ab Version 3.8) oder seinen iOS-Geräten (ab Version 3.5) achten.

Microsoft bringt LTE-EinsteigerLumia 550 mit Windows 10

Nach den Flaggschiffen Lumia 950 und 950 XL hat Microsoft nun mit dem Lumia 550 ein Windows-10-Einsteigermodell für rund 130 Euro im Angebot. Das LTE-Smartphone mit 4,7 Zoll großem HD-Display (1280 zu 720 Pixel) kommt mit einem 32-Bit-Vierkernprozessor, einem Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und etwas knappen 8 GB Speicher für Apps, Fotos und Musik. Per Chipkarte können allerdings bis zu 200 GB nachgerüstet werden. Fotos schießt eine mit fünf Megapixeln auflösende Kamera an der Rückseite, für Videochats ist oberhalb des Displays eine Zwei-Megapixel-Kamera verbaut.

Erklärungen zu Pebble Health

Anleitung zum Firmware-Update

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
ProSiebenSat.1 und der US-Medienkonzern Discovery kooperieren beim Aufbau eines neuen Streaming-Dienstes. Es soll neben einem breiten werbefinanzierten Angebot auch …
ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Wenn das WLAN stockt, können Haushaltsgeräte die Ursache für die Probleme sein. Babyfone, Mikrowelle und Co. erzeugen Funkwellen, die Störungen hervorrufen können.
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Beim Wechsel auf eine neue Windows-Version werden automatisch Sicherungskopien erstellt. Diese können den Speicherplatz erheblich beeinträchtigen. Wer sicher ist, dass …
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.