+
Vera Lengsfeld sorgt mit ihrem Wahlplakat für Furore.

Diskussion um den Busen-Wahlkampf von Vera Lengsfeld

München - Vera Lengsfeld sorgt mit einem für die CDU untypischen Wahlplakat für ordentlich Resonanz und feiert sich und die gute Idee in ihrem Wahlblog.

Mit ihrem Wahlplakat, das sie gemeinsam mit Angela Merkel zeigt, sorgt die CDU-Politikerin Vera Lengsfeld für Trubel. Das liegt daran, dass beide Damen ein tiefes Dekolleté zeigen. „Wir haben mehr zu bieten“ lautet der Slogan.

Wie nicht anders zu erwarten, sorgt das Plakat für geteilte Reaktionen. Im Wahlblog von Vera Lengsfeld gibt es binnen zwei Tagen über 300 Kommentare. Dabei könnten die Meinungen unterschiedlicher nicht sein. Fragen die einen, wie man sich als seriöse Politikerin derart degradieren kann. sprechen gar von Sexismus, erkennen die anderen das gesunde Selbstbewusstsein reifer Frauen an.

Lengsfeld, früher Bürgerrechtlerin in der DDR, freut sich in einem weiteren Blogeintrag über den Erfolg - und damit meint sie die Diskussion über das Plakat. Von Sexismus oder Inhaltleere könne sie nichts erkennen. Sie nimmt auch Stellung zu den weniger freundlichen Kommentaren und erklärt ihre Sicht der Dinge.

Was Frau Merkel zu diesem Plakat sagt, ist nicht herauszufinden. Lengsfeld schreibt, Journalisten suchten Merkels Protest vergeblich.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In den App-Charts tummeln sich Superhelden und Astronauten
LEGO hat Batman nicht nur zurück auf die Leinwand gebracht, sondern macht ihn auch zum Spielehelden - das kommt bei den iOS-Nutzern gut an. Ebenfalls in den aktuellen …
In den App-Charts tummeln sich Superhelden und Astronauten
App-Charts: Bio-Märchen und Kuschelkätzchen
Ein Bio-Märchen oder ein kuschelbedürftiges Kätzchen: Die App-Charts zeigen diese Woche eine Vorliebe für familienfreundliche Anwendungen. Aber auch Erwachsene kommen …
App-Charts: Bio-Märchen und Kuschelkätzchen
Google-Schwester will „Trolle“ mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen
Mountain View  - Die Google-Schwester Jigsaw hat ein Tool vorgestellt, mit der Verlage die besonders „giftigen“ Posts leichter erkennen können. Dadurch sollen …
Google-Schwester will „Trolle“ mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen
Mutmaßlicher Hacker nach Angriff auf Telekom gefasst
Wiesbaden/London - Knapp drei Monate nach dem massiven Hackerangriff auf Internetrouter der Deutschen Telekom ist ein Verdächtiger in London festgenommen worden.
Mutmaßlicher Hacker nach Angriff auf Telekom gefasst

Kommentare