+
Vielleicht hilft uns bald eine neue Wandfarbe unser WLan zu schützen.

Wandfarbe schützt vor WLan-Schnorrern

Vielleicht gibt es schon bald eine Wandfarbe, die das eigene WLan vor unerwünschten Mitsurfern schützt. Forscher haben eine neue Farbe entwickelt.

Forscher der Universität Tokio haben eine Wandfarbe entdeckt, die WLan-Schnorrern den Spaß verderben soll. Die Farbe besteht aus einer Aluminium-Eisen-Verbindung, die Wlan-Strahlen in den eigenen vier Wänden hält.

Dazu baut sie ein Magnetfeld im Raum auf, das die Frequenz eines Funknetzwerks für sich behält. Es kann Radio-Wellen bis zu viermal besser abschirmen als andere Schutzmaßnahmen. Drahtlose Netzwerkverbindungen bleiben so für Fremde unsichtbar. Mitsurfende Nachbarn kann man mit der Farbe loswerden.

Ein Manko hat die Farbe allerdings. Sie ist noch nicht marktreif. Das Computermagazin Chip Online berichtet aber, dass das Kilo Farbe rund zehn Euro kosten soll.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Test Halo Wars 2: Die Quadratur des Kreises
Mit „Halo Wars 2“ wagt Microsoft ein Experiment: Konsolenspieler sollen sich für das Konzept der Echtzeitstrategie erwärmen. Klappt das? Zum Test:
Test Halo Wars 2: Die Quadratur des Kreises
Alter Whatsapp-Status kommt zurück
Mountain View - Gerade erst hatte Facebook eine neue Status-Funktion in seinem Whatsapp-Messenger eingeführt. Jetzt macht das Unternehmen eine Kehrtwende.
Alter Whatsapp-Status kommt zurück
iPhone fängt Feuer
Tuscon - Es ist der Horror für jeden Smartphonebesitzer. Man zieht das Gerät vom Ladekabel ab, plötzlich fängt es Feuer. Was Besitzer eines Samsung Galaxy Note 7 …
iPhone fängt Feuer
Google greift WhatsApp mit neuem Android-Messenger an
Mountain View - WhatsApp gilt als der Messenger-Dienst Nummer Eins. Jetzt will Google mit einer eigenen App angreifen.
Google greift WhatsApp mit neuem Android-Messenger an

Kommentare