+
Am Donnerstag stehen die Züge still.

Wahnstreiks der Bahner sind beschlossene Sache

Die Bahn streikt, das haben die Gewerkschaften beschlossen.  Betroffen sind viele Städte von Hamburg bis München.

Um 4.30 Uhr werden die Bahner am Donnerstag ihre Arbeit niederlegen. Bis zum späten Vormittag werden die Angestellten streiken.

Trotzdem vergessen die Gewerkschaften nicht den Servicegedanken: Transnet und GDBA haben alle Städte aufgezählt, die vom Streik betroffen sind, darunter auch Hamburg, Berlin, Düsseldorf und München.

Wer wissen will, ob sein Zug trotzdem fährt, kann sich bei der Deutschen Bahn informieren. Das Unternehmen hat eine kostenlose Hotline eingerichtet, die man unter 08000/99 66 33 erreicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Ab sofort ist Google Wifi in Deutschland erhältlich. Nutzer sollen es ganz leicht einrichten können. Google setzt bei Wifi auf das Mesh-System. Damit sollen Verbraucher …
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim …
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Krypto-Mail-Anbieter ProtonMail eröffnet VPN-Dienst
In Zeiten flächendeckender Datenspeicherung wird Anonymität im Internet zu einem immer wichtigeren Thema. Einen Beitrag dazu leisten die Betreiber von ProtonMail mit …
Krypto-Mail-Anbieter ProtonMail eröffnet VPN-Dienst

Kommentare