+
Am Donnerstag stehen die Züge still.

Wahnstreiks der Bahner sind beschlossene Sache

Die Bahn streikt, das haben die Gewerkschaften beschlossen.  Betroffen sind viele Städte von Hamburg bis München.

Um 4.30 Uhr werden die Bahner am Donnerstag ihre Arbeit niederlegen. Bis zum späten Vormittag werden die Angestellten streiken.

Trotzdem vergessen die Gewerkschaften nicht den Servicegedanken: Transnet und GDBA haben alle Städte aufgezählt, die vom Streik betroffen sind, darunter auch Hamburg, Berlin, Düsseldorf und München.

Wer wissen will, ob sein Zug trotzdem fährt, kann sich bei der Deutschen Bahn informieren. Das Unternehmen hat eine kostenlose Hotline eingerichtet, die man unter 08000/99 66 33 erreicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In den App-Charts tummeln sich Superhelden und Astronauten
LEGO hat Batman nicht nur zurück auf die Leinwand gebracht, sondern macht ihn auch zum Spielehelden - das kommt bei den iOS-Nutzern gut an. Ebenfalls in den aktuellen …
In den App-Charts tummeln sich Superhelden und Astronauten
App-Charts: Bio-Märchen und Kuschelkätzchen
Ein Bio-Märchen oder ein kuschelbedürftiges Kätzchen: Die App-Charts zeigen diese Woche eine Vorliebe für familienfreundliche Anwendungen. Aber auch Erwachsene kommen …
App-Charts: Bio-Märchen und Kuschelkätzchen
Google-Schwester will „Trolle“ mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen
Mountain View  - Die Google-Schwester Jigsaw hat ein Tool vorgestellt, mit der Verlage die besonders „giftigen“ Posts leichter erkennen können. Dadurch sollen …
Google-Schwester will „Trolle“ mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen
Mutmaßlicher Hacker nach Angriff auf Telekom gefasst
Wiesbaden/London - Knapp drei Monate nach dem massiven Hackerangriff auf Internetrouter der Deutschen Telekom ist ein Verdächtiger in London festgenommen worden.
Mutmaßlicher Hacker nach Angriff auf Telekom gefasst

Kommentare