+
Baby in der Wassermelone.

Wassermelone: Da kommen also die Babys her

München - Youtube hat einen neuen Hit und die User viel Spaß: Ein Baby isst Wassermelone. Allerdings nicht auf die übliche Weise. Es hockt in der Frucht und knabbert sich frei.

"Süß", "ein Traum" oder "niedlich" kommentieren die User das Video, das ein Baby zeigt, wie es in einer riesigen Wassermelone sitzt und daran knabbert. Die Kulisse ist ein gelber Oma-Sessel, auf dem die Melone steht.

Das kleine Baby beißt mutig hinein in die große Frucht und blickt ab und zu mit seinen großen dunklen Augen in die Kamera. Ganz zufrieden sitzt der Knirps da und gibt keinen Ton von sich. Die Kamera zoomt hinein in die Melone und wieder zurück in die ursprüngliche Frontaleinstellung. Dem Baby ist das alles egal, es fühlt sich in seiner Melone offensichtlich pudelwohl.

Sehen Sie hier das Youtube-Video.

Die User kommentieren, "ich dachte die Babys bringt der Storch" oder "Ach so geht das. Und ich habe die Melone jahrelang falsch gegessen". Fast alle User haben ihren Spaß und freue sich mit dem Baby, das im Melonen-Paradies sitzt.

ja

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare