+
Website des Tages: Bildmanipulation bei Hochglanzmagazinen

Website des Tages: Girlpower

Schlanke Frauen mit Atombusen und Sixpack bepackte Kerle - Wie uns die Hochglanzmagazine dabei ein X für ein U vormachen, zeigt die Website des Tages.

In Männer-, Frauen- und Lifestylemagazinen werden auf den Titelseiten meist manipulierte Fotos von Promis und Models mit vermeintlichen Idealmaßen gezeigt. Das hier gerne mal ungehemmt manipuliert wird, zeigt eine Kampagne der Werbeagentur "Forsman & Bodenfors". Die Kampagne wurde für das schwedische Gesundheitsministerium entwickelt und soll vor allem Mädchen und junge Frauen über den Betrug aufklären.

In einer interaktiven Demonstration wird auf der Website der Agentur gezeigt, wie durch digitale Bildbearbeitung aus einem Teenager einer Glamour-Girl gemacht wird. Klicken Sie dazu auf der Website einfach auf die Bildstrecke. Es öffnet sich anschließend ein neues Fenster. Dort können Sie mit Hilfe eines Schiebereglers die einzelnen Bearbeitungsschritte nachvollziehen, die aus dem Teenager ein covertaugliches Glamour-Girl gemacht haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare