Einfaches Spiel für Hacker

Darum sollten Sie sofort Ihre Webcam abdecken

  • schließen

Washington - Haben Sie Ihre Webcam abgeklebt? Wenn nein, sollten Sie das schleunigst tun. Warum das so wichtig ist, erklärt FBI-Chef James Comey.

Es klingt fast ein bisschen nach einer Verschwörungstheorie, doch es ist eine sehr ernstgemeinte Warnung von James Comey, Chef der US-Sicherheitsbehörde FBI: Alle Computernutzer sollten sofort ihre Webcams abdecken, rät er. Denn für Hacker sei es ein leichtes Spiel, sich in die Kameras der Computer-Besitzer zu schleichen - und das könnte tragische Folgen haben, so Comey im Gespräch mit The Independent.

Sobald die Webcam gehackt sei, könnte die Person vor der Kamera gefilmt und ausspioniert werden. Hacker würden das Filmmaterial dann verwenden, um den PC-Besitzer zu erpressen. "Jeder sollte für seine eigene Sicherheit Verantwortung übernehmen", sagte Comey.

Wer seine Kamera abklebt, ist laut FBI-Chef auf der sicheren Seite. Und tatsächlich: 2014 sind Tausende Webcam-Videos auf einer russischen Internetseite erschienen - darunter auch Videos aus Deutschland. Comey selbst klebt seine Webcam ebenfalls ab. Auch die Mitarbeiter der US-Regierung verfolgen diese Praxis. Und Facebook-Chef Mark Zuckerberg sorgte im Mai dieses Jahres für Aufsehen, weil ein Bild seines Computers zeigte, dass die Webcam ebenfalls abgeklebt war.

sb

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
Von dem beliebten Detektive-Spiel "L.A. Noire" wird es Mitte November eine neue Version geben. Neben einigen Neuerungen für die Konsolen ist vor allem die VR-Version für …
Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neues Update für "Robinson: The Journey": Damit ist das Erkundungs-Abenteuer auch für das Virtual-Reality-Headset HTCs Vive nutzbar.
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen

Kommentare