+
Wer verbraucht wieviel? Breathing Earth macht Statistiken erklärbar.

Webseite des Tages: Breathing Earth

Die Seite Breathingearth.net verpackt Statistik anschaulich: Eine Weltkarte zeigt die Geburten- und Todesrate an, doch vor allem den CO2-Verbrauch der einzelnen Länder.

Schon nach vier Sekunden wurde die ersten tausend Tonnen CO2 ausgestoßen, jede Sekunde sterben mehrere Menschen, doch noch mehr werden geboren. Überall blinkt es rot - Rot steht für die Länder, die gerade die nächsten tausend Tonnen CO2 verbraucht haben.

Breathing Earth, zu deutsch atmende Erde, verpackt kaum greifbare Statistiken in einer Weltkarte, die genau zeigt, was wo passiert. Geht man mit dem Mauszeiger über die Länder, wird deren Bevölkerung, CO2-Ausstoß pro Kopf, Geburts- und Todesraten einzeln angezeigt. Außerdem weisen rote und grüne Pfeile darauf hin, ob das Land seine Umweltverschmutzung zum Vorjahr reduziert hat oder nicht.

Die Daten stammen nach Angabe der Seite einmal vom CIA World Factbook, zum anderen von den Vereinten Nationen - allerdings sind die CO2-Statistiken aus dem Jahr 2004. Man könne also davon ausgehen, dass der Ausstoß mittlerweile weiter gestiegen ist, merkt der Autor der Seite, Dawid Bleja, an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Berlin - Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur unzureichend geschützt. Das soll …
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Berlin - Facebook will das größte soziale Netzwerk mithilfe künstlicher Intelligenz besser nutzbar machen für Blinde und andere Behinderte.
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen

Kommentare