+
Die Auswahl: Schon jetzt haben sich viele Labels bereit erklärt, Putpat mit Videos zu versorgen.

Webseite des Tages: Putpat ist Musikfernsehen am PC

Besser als MTV und Viva zusammen: Putpat ist Musikfernsehen minus Werbung und Klingeltöne plus Geschmack und Gehirn.

Das deutsche Startup Putpat will das Musikfernsehen revolutionieren. Putpat (sprich: Puttpatt) zeigt Musikvideos am Computerbildschirm in einem Programm, das man selbst zusammenstellt. Bisher sind schon einige Labels dabei, die Macher hoffen auf noch mehr, die mitmachen.

Keine Werbung, keine Klingeltoncharts, keine überdrehten Moderatoren und totgedudelte Sommerhits, und dafür auch noch kostenlos. Der User muss sich lediglich registrieren. Die Seite wird trotzdem über Werbung finanziert.

Putpat ist ein intelligentes System. Es merkt sich, welche Videos man mag und welche nicht. So wird das auf der Webseite beschrieben: „Mit dem Veequalizer stellst Du Dir Dein eigenes Programm zusammen. Mehr Rock, weniger Pop? Mehr Pop, aber weniger Dieter Bohlen? Dafür Electronica, Indie und Alternative?“ Je öfter man Putpat nutzt, desto genauer orientiert sich die Seite am Geschmack des Nutzers.

Noch in der Betaphase

Bisher befindet sich die Seite noch in der Betaphase - einige tausend Tester probieren aus, was Putpat für einen Mehrwert hat. Das Portal Onlinekosten hat einen Testbericht geschrieben - es sieht in Putpat mehr als nur eine Spielerei für Musikfans. Stattdessen „wartet ein echter Augen- und Ohrenschmaus.“ In einigen Wochen soll das Portal freigeschaltet werden. Also: merken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare