+
Schick und grün: Utopia hilft Weltverbesserern.

Webseite des Tages: Utopia

Utopia hat sich der Nachhaltigkeit verschrieben. Die Community ist Ratgeber, Nachrichtenseite und soziales Netzwerk in einem. Und das ganz undogmatisch, humorvoll und modern.

Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Klimawandel: Das sind alles Themen, die man trocken und übertrieben moralisierend in die Köpfe hämmern kann. Oder man geht das Thema so an wie die Macher von Utopia.

Die Seite ist Wissensmagazin, Ratgeber und soziales Netzwerk in einem. Sie ist humorvoll gemacht, extrem einfallsreich und alltagsnah und hat noch dazu ein modernes, ansprechendes und übersichtliches Design.

Teilweise erfahrene Redakteure und Webdesigner haben sich der guten Sache verschrieben und geben Utopia sein Gesicht. Dort findet man Tipps, wie man seine Ostereier umweltschonend färbt, es wird erklärt, wie man in der Wohnung Energie sparen kann und welche Kleidermarken man guten Gewissens kaufen kann. Die Redakteure zählen, wieviele Starbucks-Becher die Deutschen in einem Jahr verbrauchen, wie man seine Wohnung nicht nur nachhaltig und ökologisch, sondern auch modern, kreativ und vor allem fernab jeglichen Ikea-Chics einrichten kann und wie man die Fastenzeit überlebt. Dazu gibt es einen Klimawandel-Liveticker mit aktuellen Nachrichten aus der ganzen Welt zu Initiativen und Programmen die den Klimawandel antreiben oder zu verhindern versuchen.

Am Besten schaut man sich einfach das Video an, in dem sich die Utopisten vorstellen. Oder man macht gleich mit: In der Community kann man sich mit anderen Utopisten vernetzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Wer in der Google-Trefferliste Links zu Seiten mit beleidigendem Inhalten sperren lässt, muss damit rechnen, dass die Seiten weiterhin über Umwege bei Google zu finden …
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche …
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.