+
Das Projekt graphtv.kevinformatics.com zeigt, welche Folgen einer Fernsehserie besonders beliebt sind.

Spannendes Projekt

Webseite ermittelt beliebteste Serienfolgen

Berlin - Von "Homeland" bis "Game of Thrones": Erfolgreiche Serien brauchen manchmal etwas Anlaufzeit. Eine Webseite ermittelt nun die Top-Serien.

Lange TV-Serien werden immer populärer. Manche Geschichten brauchen aber ein paar Folgen oder Staffeln, um richtig in Schwung zu kommen. Und andere lassen nach starkem Anfang ebenso stark nach. Welche Serien die größten Qualitätsschwankungen haben, kann man unter Graphtv.kevinformatics.com herausfinden. Das Projekt von Webdesigner Kevin Wu sammelt die Nutzerbewertungen für einzelne Folgen von der Filmdatenbank Imdb.com und zeichnet daraus eine Grafik der Tief- und Höhepunkte.

So erkennen Serienfans schnell, dass die Highlights von "Breaking Bad" zum Beispiel erst in den letzten zwei Staffeln kommen. Bei "How I Met your Mother" ist es genau umgekehrt.

Die Bedienung der Seite ist denkbar simpel: Nutzer müssen nur den englischen Namen einer Serie eingeben, der Rest läuft automatisch. Und wer den Titel besonders guter oder schlechter Folgen erfahren will, fährt einfach mit der Maus darüber.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare