+
Wenn eine Internetseite nicht richtig lädt, lohnt es sich, die gespeicherten Webseitendaten zu löschen und danach alle Inhalte neuzuladen. Foto: Schönberger

Webseite hängt: Browserspeicher löschen und aktualisieren

Das Problem ist bekannt: Die Internetseite lädt und lädt, und letztlich folgt keine Rückmeldung. Dagegen hilft ein recht einfacher Schritt, der das Laden der Webseite wieder ermöglicht.

Berlin (dpa/tmn) - Manchmal hängen Internetseiten und reagieren nicht mehr. Die genaue Ursache kennt meistens niemand. Ein Neuladen mit der Taste F5 oder dem Aktualisieren-Knopf hilft in den meisten Fällen weiter, aber nicht immer.

Dann lohnt die Tastenkombination Shift-F5 (alternativ auch Strg-Shift-R). Sie löscht gespeicherte Webseitendaten (Cache) und lädt alle Inhalte einer Webseite neu herunter. Meistens funktionieren Webseiten dann wieder normal oder frische Aktualisierungen erscheinen auf dem Bildschirm.

Googles Chrome-Browser hat noch einen radikaleren Weg: Den kompletten Cache des Browsers löschen und die Webseite vollständig aktualisieren (Hard Reload). Dazu müssen zunächst durch die Taste F12 die Entwicklerwerkzeuge des Browsers aufgerufen werden. Anschließend erscheint nach einem Rechtsklick auf den Aktualisieren-Knopf ein neues Menü. Hier kann die Radikalkur "Cache leeren und vollständig aktualisieren" ausgewählt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erste Hilfe für schlappe Akkus: Powerbanks im Test
Reserveakkus sind die Rettung, wenn dem Handy mal wieder viel zu früh der Saft ausgeht. Doch viele Hersteller schummeln bei der Kapazität. Welche Powerbanks sind …
Erste Hilfe für schlappe Akkus: Powerbanks im Test
Sonne, Sand, Wasser: Das sind die Folgen fürs Smartphone
Faul in der Sonne liegen, im Meer abtauchen und sich am Strand aalen - das ist für viele der Inbegriff von Urlaub. Für das Smartphone, den Tabletcomputer und den …
Sonne, Sand, Wasser: Das sind die Folgen fürs Smartphone
Studie zu künstlicher Intelligenz: Sorge um Datensicherheit
Ob bei Dienstleistungen, der Fertigung oder der Kommunikation - der Einsatz von künstlicher Intelligenz ist vielfältig. Doch vertrauen die Deutschen der neuen Technik?
Studie zu künstlicher Intelligenz: Sorge um Datensicherheit
So leicht gehen Menschen manipulierten Fotos auf den Leim
Falten weg, Wolke rein, Passant raus: Fotos zu manipulieren ist für Profis ein Klacks. Wie leicht erkennen Menschen den Betrug?
So leicht gehen Menschen manipulierten Fotos auf den Leim

Kommentare