+
Viel Schwarz und ein wenig Farbe: Die Grafik "If the Moon Were Only 1 Pixel" ist ein maßstabsgetreues Modell unseres Sonnensystems. Foto: joshworth.com

Webseite macht Weltall-Distanzen begreifbar

Berlin (dpa/tmn) - Wie weit ist der Mond von der Erde entfernt? Die Antwort ist schnell gefunden - 384 400 Kilometer. Vorstellen kann sich unter dieser riesigen Zahl vermutlich niemand etwas. Diese Dimensionen verdeutlicht Designer Josh Worth auf seiner Webseite.

Um die Dimensionen unseres Sonnensystems begreifbar zu machen, hat Designer Josh Worth die Grafik " If the Moon Were Only 1 Pixel" gebastelt. Um damit das Weltall zu erforschen, brauchen Internetnutzer vor allem Geduld - und ein gutes Mausrad.

Denn wie der Name verrät, ist der Mond darin zwar nur einen Pixel groß, alle anderen Himmelskörper und die Abstände zwischen ihnen sind maßstabsgetreu zu dieser Vorgabe gestaltet. Trotzdem dauert es einige Zeit, bis man nur von der Sonne bis zum ihr nächsten Planeten Merkur gescrollt ist. Mond und Erde sind dagegen nur ein paar Zentimeter voneinander entfernt. Um von dort von Hand bis zu Pluto am Ende der Grafik zu scrollen, sollte man sich aber besser einen Tag Urlaub nehmen. Zum Glück kann man mit den Buttons am oberen Bildrand auch automatisch von Planet zu Planet fliegen. Beeindruckend bleiben die Distanzen trotzdem.

Interaktive Grafik "If The Moon Were Only 1 Pixel" (eng.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare