+
Viel Schwarz und ein wenig Farbe: Die Grafik "If the Moon Were Only 1 Pixel" ist ein maßstabsgetreues Modell unseres Sonnensystems. Foto: joshworth.com

Webseite macht Weltall-Distanzen begreifbar

Berlin (dpa/tmn) - Wie weit ist der Mond von der Erde entfernt? Die Antwort ist schnell gefunden - 384 400 Kilometer. Vorstellen kann sich unter dieser riesigen Zahl vermutlich niemand etwas. Diese Dimensionen verdeutlicht Designer Josh Worth auf seiner Webseite.

Um die Dimensionen unseres Sonnensystems begreifbar zu machen, hat Designer Josh Worth die Grafik " If the Moon Were Only 1 Pixel" gebastelt. Um damit das Weltall zu erforschen, brauchen Internetnutzer vor allem Geduld - und ein gutes Mausrad.

Denn wie der Name verrät, ist der Mond darin zwar nur einen Pixel groß, alle anderen Himmelskörper und die Abstände zwischen ihnen sind maßstabsgetreu zu dieser Vorgabe gestaltet. Trotzdem dauert es einige Zeit, bis man nur von der Sonne bis zum ihr nächsten Planeten Merkur gescrollt ist. Mond und Erde sind dagegen nur ein paar Zentimeter voneinander entfernt. Um von dort von Hand bis zu Pluto am Ende der Grafik zu scrollen, sollte man sich aber besser einen Tag Urlaub nehmen. Zum Glück kann man mit den Buttons am oberen Bildrand auch automatisch von Planet zu Planet fliegen. Beeindruckend bleiben die Distanzen trotzdem.

Interaktive Grafik "If The Moon Were Only 1 Pixel" (eng.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WhatsApp-Sicherheitslücke: Jeder kann verfolgen, wann und mit wem Sie chatten
Überwachung war selten so einfach: Ein amerikanischer Software-Entwickler entdeckte ein Tool, mit dem man die Aktivitäten eines jeden WhatsApp-Users protokollieren kann. 
WhatsApp-Sicherheitslücke: Jeder kann verfolgen, wann und mit wem Sie chatten
Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Keine Rezeptsammlung ist so gut wie die eigene. Ein neues Onlineportal macht es nun besonders einfach, die besten Rezepte aus den unterschiedlichsten Quellen an einer …
Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Ungerade und gerade Seiten drucken
Wer sein Paper gerne beidseitig bedrucken möchte, kann eine praktische Druckoption in Word nutzen: Erst die geraden, dann die ungeraden Seiten drucken.
Ungerade und gerade Seiten drucken
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf

Kommentare