+
Viel Schwarz und ein wenig Farbe: Die Grafik "If the Moon Were Only 1 Pixel" ist ein maßstabsgetreues Modell unseres Sonnensystems. Foto: joshworth.com

Webseite macht Weltall-Distanzen begreifbar

Berlin (dpa/tmn) - Wie weit ist der Mond von der Erde entfernt? Die Antwort ist schnell gefunden - 384 400 Kilometer. Vorstellen kann sich unter dieser riesigen Zahl vermutlich niemand etwas. Diese Dimensionen verdeutlicht Designer Josh Worth auf seiner Webseite.

Um die Dimensionen unseres Sonnensystems begreifbar zu machen, hat Designer Josh Worth die Grafik " If the Moon Were Only 1 Pixel" gebastelt. Um damit das Weltall zu erforschen, brauchen Internetnutzer vor allem Geduld - und ein gutes Mausrad.

Denn wie der Name verrät, ist der Mond darin zwar nur einen Pixel groß, alle anderen Himmelskörper und die Abstände zwischen ihnen sind maßstabsgetreu zu dieser Vorgabe gestaltet. Trotzdem dauert es einige Zeit, bis man nur von der Sonne bis zum ihr nächsten Planeten Merkur gescrollt ist. Mond und Erde sind dagegen nur ein paar Zentimeter voneinander entfernt. Um von dort von Hand bis zu Pluto am Ende der Grafik zu scrollen, sollte man sich aber besser einen Tag Urlaub nehmen. Zum Glück kann man mit den Buttons am oberen Bildrand auch automatisch von Planet zu Planet fliegen. Beeindruckend bleiben die Distanzen trotzdem.

Interaktive Grafik "If The Moon Were Only 1 Pixel" (eng.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Das Problem kennt jeder: Man will unterwegs das Smartphone benutzen, doch der Akkus ist leer. Um nicht in solche Situationen zu geraten, laden viele ihr Telefon …
Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen

Kommentare