+
Wer zum Beispiel nach einer Alternative für Instagram sucht, ist auf Alternativeto.net richtig. Foto: Andrea Warnecke

Webseite nennt App-Alternativen

Berlin (dpa/tmn) - Manch eine App liefert einfach nicht alle Funktionen, die man braucht, hat inakzeptable Datenschutzrichtlinien oder ist schlicht noch nicht für Windows Phone verfügbar. Glücklicherweise gibt es für fast jede Anwendung Alternativen.

Wie findet man in den recht unübersichtlichen App-Stores nützliche Programme von Drittanbietern? Eine Möglichkeit ist die Webseite Alternativeto.net. Sie listet nach Eingabe eines Programms Alternativen auf und zeigt auch gleich deren wichtigste Funktionen. Die Suchergebnisse lassen sich auch nach Plattformen sortieren.

Im Index gelistet sind Programme für zahlreiche verschiedene Systeme von Windows über Mac, Android, Chrome oder Symbian. Ein Beispiel: Wer auf der Suche nach einer Instagram-Alternative für sein Windows-Phone-Gerät ist, erhält gleich acht verschiedene Vorschläge angezeigt, die Suche nach einer Alternative zu Dropbox für iOS bringt gleich 75 verschiedene Programme und Dienste zum Vorschein. Die einzelnen Programme können durch die Nutzer der Seite kommentiert werden - etwa um Kritik oder Lob zu äußern oder auf besondere Funktionen eines Programms hinzuweisen. Die Nutzung von Alternativeto.net ist kostenlos, für den Download der vorgeschlagenen Programme können aber Kosten anfallen.

Alternativeto.net

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Wer nicht möchte, dass seine Intimfotos aus Versehen der Öffentlichkeit präsentiert werden, sollte diese App runterladen. Die sorgt dafür, dass Privates auch privat …
Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Technik-Freunde haben Grund zur Freude. Lenovo hat ihre Mixed-Reality-Brille auf den Markt gebracht, die das Eintauchen in virtuelle Welten ermöglicht. Xlayers bietet …
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
Lädt man eigene Fotos in soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram oder teilt sie in Whatsapp- oder Messenger-Gruppen, handelt es sich um eine Veröffentlichung.
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten
Anwendungen für die digitale Kommunikation stehen weiterhin hoch im Kurs. Die Nutzer begeistern sich für ausgefallene Emojis und achten auf Sicherheit. Auf Zuspruch …
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten

Kommentare