+
Geschafft: Diddit hakt alles ab.

Webseite des Tages: Diddit

Diddit sortiert Erinnerungen, Reisen, Ex-Freunde - einfach alles - in Listen an. Wer ähnliches erlebt hat, setzt einen Erledigt-Haken an die Punkte.

Es ist ein angenehmes Gefühl, einen erledigten Punkt von der To-Do-Liste zu streichen. Oder Einkaufslisten: Schön, wenn manchmal Ordnung herrscht. Denn das Leben ist schon unordentlich genug. Die Seite Diddit versucht, einen Pfad durch den Dschungel aus Erinnerungen und Erlebtem zu schlagen.

Auf Diddit ist alles eine Liste. Nutzer ordnen ihr Leben in Kategorien an und fragen andere, ob sie ähnliches erlebt haben. Dann kann man einen Haken dransetzen: Erledigt. Wer möchte, erzählt seine Geschichte. 

Noch gibt es nicht viele Inhalte, das Portal ist erst im Februar gestartet. Doch je mehr Leute mitmachen, desto mehr Erinnerungen werden bei Diddit einsortiert werden. Man kann sich kostenlos anmelden und eigene Listen erstellen.

Welche Olympischen Städte haben Sie schon besucht? Wo haben Sie überall Schildkröten gegessen? An welchen Stränden sind Sie gesurft? Welche Klassiker haben Sie gelesen? Nicht nur erinnert man sich durch Diddit an viele Dinge, die beinahe in Vergessenheit geraten waren. Man kriegt Lust, sofort noch mehr zu probieren. (via DerWesten)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare